Borussia Mönchengladbach

Gladbach bietet für Leipzigs Bernardo

Der Brasilianer Bernardo kommt seit seinem Wechsel zu RB Leipzig im Sommer 2016 nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Kein Wunder also, dass der vielseitig einsetzbare Defensivspieler im Sommer eine Luftveränderung plant. Zuletzt wurde der 23-Jährige mit einem Wechsel zum 1. FSV Mainz 05 in Verbindung gebracht, die Verhandlungen verliefen sich aber. Laut einem Bericht der “BILD” steht mit Borussia Mönchengladbach nun der nächste Interessent bereit.

Bernardo als Nachfolger für Oscar Wendt?

Bei Borussia Mönchengladbach sucht man seit dem Wechsel von Nico Schulz zur TSG Hoffenheim im letzten Sommer nach einem Konkurrenten für Oscar Wendt. Im Winter hatte Max Eberl bereits Einigung mit dem polnischen Talent Robert Gumny erzielt, ein Wechsel scheiterte Medienberichte zufolge aber an der fehlenden Fitness des Verteidigers.

Nun ist Gladbachs Sportdirektor offenbar in Leipzig fündig geworden. Für Bernardo bietet der Tabellenneunte der vergangenen Saison demnach acht Millionen Euro. Auch der FC Augsburg soll im Rennen um den in São Paulo geborenen Linksfuß gewesen sein. Mehr als sechs Millionen Euro Ablöse waren die Fuggerstädter aber nicht bereit zu zahlen.

Am Niederrhein könnte der ehemalige Salzburger hinter dem alternden Wendt als Nachfolger aufgebaut werden. Er kann zudem auf der rechten Abwehrseite, im Zentrum sowie als Sechser auflaufen. Damit würden sich für Gladbachs Trainer Dieter Hecking weitere Alternativen ergeben. In Leipzig besitzt Bernardo noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!