Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Brasilianer von Inter Mailand für die Defensive?

Nach der Offensive sucht Borussia Mönchengladbach nun auch offenbar für die Defensive für die kommende Saison nach Verstärkung. So steht nach dem Interesse an Niclas Füllkrug von Hannover 96 nun auch Interesse an einem italienischem Defensivspieler.

Inter will 20 Millionen für Dalbert

Nach Informationen des italienischen Sky-Reporters Gianluca di Marzio handelt es sich hierbei um den Abwehrspieler Dalbert von Inter Mailand. Der 24-Jährige ist ein flexibler Spielertyp. So kann er neben der Position des linken Verteidigers auch als linker Mittelfeldspieler agieren.  Seit dem vergangenen Jahr ist er in Mailand, wo er einen bis 2022 datierten Vertrag besitzt. Damals holte man ihn für 20 Millionen Euro vom französischen Erstligisten OGC Nizza. Mit nur 16 Einsätzen in der abgelaufenen Spielzeit, darunter 13 von möglichen 38 Ligaeinsätzen, wusste sich der Brasilianer bisher nicht erfolgreich bei den “Nerazzurri” durchzusetzen. Ein Verkauf ist somit in jedem Fall realistisch. Allerdings haben die Italiener auch eine klare Vorstellung, was den Verkaufspreis angeht. Mindestens 20 Millionen die man zuvor für Dalbert selbst investierte, möchte man haben. Abseits der Gladbacher Interesse tauchte in der Vergangenheit auch das Gerücht auf, dass der AS Monaco über eine Leihe nachdenke.

Alles in allem erscheint ein Wechsel Dalberts nach Gladbach nicht sehr realistisch. Schließlich verfügt der Defensivakteur einerseits durch seine wenigen Einsätze nur wenig Spielerfahrung. Dies zu beheben und sich mit der Bundesliga in einer anderen Liga zurecht zu finden dürfte sehr wahrscheinlich längere Zeit in Anspruch nehmen. Hinzu kommt die von Inter geforderte Ablösesumme, die acht Millionen über dem vom Fußball-Portal “transfermarkt.de” errechneten Marktwert liegt und damit für die Gladbacher Borussia zu hoch angesetzt sein dürfte.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!