Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Bremen hat offenbar Interesse an Vincenzo Grifo

Bremen

Bislang ist es, was die Aktivitäten auf dem Transfermarkt betrifft, noch still bei Borussia Mönchengladbach. Florian Neuhaus wird von Fortuna Düsseldorf zurückkehren und Reece Oxford geht nach der erneuten halbjährigen Leihe wieder zu West Ham United. Darüber hinaus kursieren aktuell Gerüchte um ein konkretes Interesse an Keanan Bennetts und Henry Onyekuru. Vincenzo Grifo könnte Gladbach derweil bereits nach einer Saison wieder verlassen und zu Werder Bremen wechseln.

Verpflichtungen von Grifo abhängig?

Nach Informationen der “Rheinischen Post“, ist Werder Bremen daran interessiert, Grifo im Sommer zu verpflichten. Jedoch soll die Zukunft des 25-Jährigen von dem Verlauf der Verhandlungen mit Bennetts und Onyekuru abhängig sein. Der 19-jährige Bennetts von den Tottenham Hotspur kann auf der linken Seite sehr flexibel eingesetzt werden. Ähnliches gilt für den 20-jährigen Onyekuru vom FC Everton, der in der vergangenen Spielzeit leihweise für den RSC Anderlecht spielte. Zudem kann der Nigerianer, ebenso wie Grifo, auch die zentrale sowie die rechte Position in der Offensive besetzen.

Grifo kam in der abgelaufenen Spielzeit in Gladbach nicht wie erhofft zum Zuge. In Bremen wären die Chancen auf Einsatzzeiten wohl weitaus höher. Nachdem der in Pforzheim geborene Italiener den Beginn der Saison verletzungsbedingt verpasste, kam er im Anschluss noch auf 18 Einsätze für die Fohlen. Vier Assists konnte Grifo dabei insgesamt verzeichnen. Sein Vertrag am Niederrhein läuft noch drei Jahre. Der Marktwert des ehemaligen Freiburgers wird derzeit auf zehn Millionen Euro taxiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!