Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Buhlen die Fohlen um diesen begehrten Ligue-1-Profi?

Die Borussia aus Gladbach zeigt offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Flavien Tait. Bis 2022 steht der 26-Jährige allerdings noch beim französischen Erstligisten SCO Angers unter Vertrag. Laut der Fußball-Zeitung „France Football“ könnte der Offensivmann nun jedoch vor einem Wechsel zum deutschen Europa-League-Teilnehmer stehen.

Einer von Taits Trümpfen: Vielseitigkeit

Mit den Westfranzosen beendete Tait die Saison auf dem 13. Tabellenplatz. Mit fünf Toren und neun Vorlagen hatte er erheblichen Anteil daran, dass Angers am Ende mit zwölf Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz ungefährdet den Klassenerhalt feiern konnte. Tait kam zumeist als Linksaußen zum Einsatz, ist als ein offensiv ausgerichteter Spieler allerdings flexibel einsetzbar. So begann er auf verschiedenen Positionen im Mittelfeld, vorzugsweise links, aber auch zentral und etwas zurückgezogen. Auch weiter vorne als hängende Spitze sammelte der Franzose Einsatzminuten.

Interesse aus Gladbach und Vigo

Angers‘ Ligakonkurrenten Stade Rennes und Saint-Etienne sollen über eine Verpflichtung von Tait nachdenken. Zwischen den Verantwortlichen aus Angers und Rennes hat bereits ein Austausch stattgefunden. Der Klub aus der bretonischen Hauptstadt scheint jedoch keine Eile zu haben, den Transfer zu forcieren. Doch Tait weckt auch außerhalb der Ligue 1 Begehrlichkeiten.

Neben Gladbach soll auch der spanische Erstligist Celta Vigo ein Auge auf den Offensivallrounder geworfen haben. Dem FK Krasnodar aus dem Süden Russlands hat Tait hingegen bereits abgesagt. Sein mutmaßlicher Einkaufspreis ist zuletzt kontinuierlich angestiegen. Als der 1,75 Meter große Rechtsfuß im Sommer 2016 von seinem Ausbildungsverein LB Châteauroux nach Angers ging, betrug die Ablöse noch marktwertgerechte 300.000 Euro. Mittlerweile wird Taits Marktwert von „transfermarkt.de“ auf acht Millionen Euro geschätzt.