Borussia Mönchengladbach

Inter Mailand mit Interesse an Nico Elvedi

Mit dem fixen Wechsel Kwadwo Asamoah zur bevorstehenden Spielzeit hat Inter Mailand bereits einen Verteidiger für die linke Seite verpflichtet. Da man den vom FC Valencia ausgeliehene Rechtsverteidiger João Cancelo wohl nicht fest verpflichten wird, macht man sich bei den Italienern auf die Suche nach einem Ersatz für den 24-jährigen Portugiesen. Dabei hat der Serie-A-Klub offenbar einen neuen rechten Verteidiger in der Bundesliga gefunden.

Spielt Elvedi künftig in der Serie A?

Kwadwo Asamoah von Juventus Turin wird in der kommenden Saison die linke Außenverteidigerposition in Mailand besetzten. Mit dem Leihende von João Cancelo sucht man in der lombardischen Hauptstadt nach einem Gegenstück zu Asamoah für die rechte Seite. Fündig geworden ist Mailands Cheftrainer Luciano Spalletti jetzt offenbar am Niederrhein.

Nach Informationen der „Corriere dello Sport“ zeigt Inter Mailand Interesse an Nico Elvedi von Borussia Mönchengladbach. Der erst 22-Jährige wechselte im Sommer 2015 vom FC Zürich zu den Fohlen. Elvedi entwickelte sich in Mönchengladbach binnen kürzester Zeit zum Stammspieler. 

Derzeit steht der Verteidiger im WM-Aufgebot der schweizerischen Nationalmannschaft und kann sich dank konstant guter Leistungen Chancen auf eine WM-Teilnahme machen. Nicht wunderlich, dass der 22-Jährige in den Fokus des Serie A Klubs rückt. Der Verteidiger besitzt in Mönchengladbach noch einen bis Sommer 2021 datierten Vertrag. Der  Marktwert des Schweizers wird von “Transfermarkt” aktuell auf 15 Millionen Euro geschätzt. 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!