Borussia Mönchengladbach

Paderborn-Youngster von Gladbach umworben

Max Eberl macht nächste Verpflichtung von Borussia Mönchengladbach perfekt

Mit 51 Punkten rangiert Borussia Mönchengladbach derzeitauf dem fünften Tabellenplatz. Da der Rückstand auf einen Champions League-Platz nur zwei Punkte beträgt, haben die Fohlen noch beste Möglichkeiten sich für die Königsklasse zu qualifizieren. Unabhängig von der Endplatzierung der Borussia wird es im Sommer wohl zu mehreren personellen Änderungen kommen. Neben dem Ausscheiden von Trainer Dieter Hecking wird sehr wahrscheinlich auch Thorgan Hazard den Verein im Sommer verlassen. Um den Kader schon vorzeitig zu planen, nehmen die Gladbach-Verantwortlichen frühzeitig mögliche Neuzugänge in den Fokus. Hierbei soll es sich unter anderem um einen Youngster vom SC Paderborn handeln.

Gladbach bereits mit Angebot für Vasiliadis

Einem Bericht des„Westfalen-Blatt“ zufolge hat Borussia Mönchengladbach bereits ein Angebot für Sebastian Vasiliadis abgegeben. Beim Zweitligisten konnte sich der zentrale Mittelfeldspieler innerhalb der Saison einen Stammplatz erkämpfen. In 24 Ligaspielen gelangen ihm vier Treffer und neun Vorlagen, wodurch er seinen Teil zur erfolgreichen Saison der Paderborner beitrug.

Vasiliadis stammt aus der Jugend des VfR Aalen und spielte bis zur letzten Saison noch beim Drittligisten. Bei Paderborn ist er vertraglich noch bis 2021 gebunden. Die Ablöse dürfte also wohl über seinem aktuellen Marktwert in Höhe von 1,5 Millionen Euro liegen. In Gladbach hätte der 21-Jährige auf seiner Position mehrere Konkurrenten, die allesamt Stammplatzambitionen haben. Mit Denis Zakaria, Christoph Kramer, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann und Michael Cuisance sind bereits fünf Spieler für das zentrale Mittelfeld im Kader der Borussen.