Borussia Mönchengladbach

Schlägt Borussia Mönchengladbach in der Premier League zu?

Um Borussia Mönchengladbach gab es in letzter Zeit große Gerüchte, dass der Verein noch einen schnellen Spieler für die Offensive sucht. Zuletzt hatte die Sport Bild über drei interessante Spieler für die Gladbacher berichtet. Demnach hat der Club vom Niederrhein Ruben Loftus-Cheek vom FC Chelsea, Gedion Zelalem, derzeit von Arsenal London und Noah Joel Sarenren Bazee von Hannover 96 bereits intensiv beobachtet.

Nach unseren Informationen bemüht sich die Borussia intensiv um die Dienste von Ruben Loftus-Cheek, vom FC Chelsea. Für das Star-Ensemble beim Londoner Fußballclub reicht es nicht. Mit Cesc Fabregas, Eden Hazard, Willian oder Pedro haben die Engländer gut vorgesorgt und Loftus-Cheek kann sich doch nicht durchsetzen. Doch er möchte spielen.

Bei Gladbach hofft der 21 Jährige auf deutlich mehr Spielpraxis. Der U21 Nationalspieler (15 Spiele, 5 Tore) steht allerdings noch bis 2021 bei den Londonern unter Vertrag. Das könnte ein Ausschlusskriterium sein.

Der Vertrag des 20-Jährigen Gedion Zelalem endet dagegen zu Saisonende. Aktuell ist der offensive Mittelfeldspieler noch an den VVV-Venlo ausgeliehen. Die Verantwortlichen von Arsenal haben sich noch nicht über einen Verbleib entschieden. Vielmehr werden die Leistungen des U20 Nationalspielers aus den USA bewertet.

Fussballeck meint: Für die Borussia ist Loftus-Cheek der Wunschspieler, doch zu teuer. Mit Gedion Zelalem hat Gladbach einen passenden und vor allem auch bezahlbaren Spieler gefunden. Der FC Chelsea war zuletzt nicht bereit über einen Verkauf des 21 Jährigen zu sprechen, viel mehr kommt für die Londoner eine Leihe in Frage, das möchte Borussia Mönchengladbach nicht.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!