Eintracht Frankfurt

Bedient sich Frankfurt beim italienischen Meister?

Vor knapp einem Monat gewann Eintracht Frankfurt überraschenderweise den DFB-Pokal. In Berlin konnte man den haushohen Favoriten aus München mit 3:1 besiegen. Aufgrund der erfolgreichen Saison brachten sich mehrere Akteure in den Fokus anderer Vereine. Neben Trainer Niko Kovac verlassen auch Marius Wolf und Lukas Hradecky den Verein. Da die Hessen in der kommenden Spielzeit international vertreten sein werden, sollen im Gegenzug aber auch Verstärkungen kommen. Nach Informationen von “Alfredopulla” interessiert sich die Eintracht für Stefano Sturaro.

Holt Frankfurt Sturaro für zwölf Millionen Euro?

Der 25-Jährige brachte es in dieser Saison nur auf zwölf Ligaeinsätze für Juventus Turin. Mit Sami Khedira, Blaise Matuidi, Miralem Pjanic und Rodrigo Bentancur hatte der zentrale Mittelfeldspieler namenhafte Konkurrenten auf seiner Position. Nach vier Jahren im Dress der alten Dame deuten nun alle Zeichen in Richtung Abschied. Turin soll zwölf Millionen plus Bonuszahlungen verlangen. Im Falle eines Wechsels vom umworbenen Omar Mascarell könnte Sturaro ihn ädaquat ersetzen. Aufgrund der Vielseitigkeit wäre der 1,81-Meter große Italiener ein Bereicherung für die Eintracht. Zudem bringt er die Erfahrung von 17 Champions League-Spielen und vier Länderspielen mit.

Sein Vertrag läuft noch bis 2021, aber ein Abgang im Sommer ist ziemlich wahrscheinlich. Der derzeitige Marktwert von Sturaro wird auf knapp siebeneinhalb Millionen Euro taxiert.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!