Eintracht Frankfurt

Bericht aus Italien: Verlässt Kostic die Eintracht im Tausch gegen Rodriguez?

Seit seinem Wechsel vom Hamburger SV zu Eintracht Frankfurt ist die Karriere von Filip Kostic wieder vollkommen aufgeblüht. In bislang 66 Pflichtspielen für die Eintracht war der Serbe an 35 Toren der Eintracht direkt beteiligt. Diese Entwicklung ist auch anderen Vereinen im Ausland nicht verborgen geblieben. Laut einem Bericht von „calciomercato.com“ ist der AC Mailand heiß auf eine Verpflichtung des 27-Jährigen. Im Gegenzug soll es ehemaliger Wolfsburger Frankfurt verstärken.

Milan probiert ähnliches Modell wie bei Rebic

Bereits im vergangenen Sommer hatten Eintracht Frankfurt und der AC Milan Geschäfte miteinander gemacht. Ante Rebic verließ die Adler gen Mailand, im Tausch dafür verstärkte André Silva Frankfurt. Beide Spieler wurden jeweils an den anderen Verein zunächst ausgeliehen. Ein ähnliches Modell könnten die Rossoneri nun mit Filip Kostic anstreben. Schon seit längerem hat Milans Sportdirektor Zvonimir Boban ein Auge auf den Ex-Stuttgarter geworfen. Einen möglichen Wechsel will der 51-Jährige in Verbindung mit einem Abgang von Ricardo Rodriguez verbinden. Damit könnte die Ablösesumme etwas nach unten gedrückt werden, da die Frankfurter so für die selbe Position einen direkten Ersatz finden würden.

Derzeit liegt Kostic‘ Marktwert laut „Transfermarkt.de“ bei 38 Millionen Euro. Ab dieser Summe wäre Fredi Bobic wohl gesprächsbereit. Es ist jedoch fraglich, ob die SGE einen Spieler wie Ricardo Rodriguez überhaupt unter Vertrag nehmen möchte. Der Schweizer konnte im AC-Dress zuletzt nicht mehr überzeugen und verlor seinen Stammplatz sogar. Bereits im Sommer wollte der Linksverteidiger Milan wohl verlassen. Schalke 04 und Borussia Dortmund galten als mögliche Abnehmer.