Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt bestätigt Verhandlungen mit Bas Dost

Wie Eintracht Frankfurt am Samstagabend auf der eigenen Webseite bekannt gab, befindet sich der Verein in Verhandlungen mit Bas Dost. Der Angreifer, der in der Bundesliga bereits das Trikot des VfL Wolfsburg trug, steht aktuell bei Sporting Lissabon unter Vertrag.

Frankfurt in „aussichtsreichen Verhandlungen“ wegen Dost

Etwas unerwartet gaben die Hessen am Samstagabend eine Pressemitteilung heraus, in welcher man Verhandlungen mit dem Niederländer Bas Dost bestätigte. Demnach beschäftige man sich „intensiv mit einer Verpflichtung“ und stehe mit seinem aktuellen Arbeitgeber, Sporting Lissabon, in „aussichtsreichen Verhandlungen“. Diese Nachricht kommt insofern überraschend, dass Vereine normalerweise keine derartigen Meldungen veröffentlichen, wenn vorher nicht wenigstens anderswo über dieses Thema berichtet wird. Dies war zum aktuellen Zeitpunkt nicht der Fall.

Nach den Abgängen von Luka Jovic und Sebastien Haller ist die Eintracht bereits seit längerem auf der Suche nach einem passenden Nachfolger. Diesen hat man in Dost nun offenbar gefunden.  Allerdings seien noch „Transferdetails zu klären, sodass eine endgültige Verpflichtung an diesem Wochenende noch nicht abgeschlossen werden kann“, gibt der Europa-League-Halbfinalist der vergangenen Saison weiter bekannt. Für die Partie gegen den SC Braga soll der 30-Jährige bereits im Kader von Sporting fehlen.

Dost erzielte 76 Treffer für Sporting

Seit seinem Wechsel zu Sporting Lissabon im August 2016 erzielte Dost für den portugiesischen Klub beeindruckende 76 Tore in 84 Ligapartien. In seiner Premierensaison 2016/17 wurde er mit 34 Treffern Torschützenkönig der portugiesischen Primeira Liga. Zuvor war er vier Jahre lang für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga aktiv. Für die Wölfe erzielte der Angreifer in 85 Bundesliga-Spielen 36 Tore. Sein Vertrag in Lissabon läuft noch bis zum Sommer 2021. Dosts Marktwert beträgt laut „Transfermarkt.de“ aktuell 17 Millionen Euro.