Eintracht Frankfurt

Frankfurt: Aymen Barkok vor Wechsel – Turin oder Düsseldorf?

Aymen Barkok spielt seit fünf Jahren für Eintracht Frankfurt. Zuvor war der offensive Mittelfeldspieler in der Jugend von Kickers Offenbach aktiv. In der Saison 16/17 gelang dem heute 20-Jährigen der Durchbruch. 18 Spiele in der Bundesliga und zudem zwei Tore sowie zwei Vorlagen konnte Barkok am Ende der Spielzeit für sich verbuchen. Eine ordentliche Debüt-Saison. In der abgelaufenen Spielzeit konnte er seine Leistungen aus dem Vorjahr allerdings nicht bestätigen. Ein vorzeitiger Abschied ist nicht auszuschließen.

Turin oder Düsseldorf? Hauptsache Einsatzzeiten

Nach Informationen von “Sky Sport Italia” möchte der FC Turin den 20-Jährigen gerne verpflichten. Allerdings möchten die Hessen ihr Talent nur ungern verkaufen. Fünf Millionen Euro soll der Verein aus der Serie A bieten. Die Frankfurter verlangen allerdings acht Millionen plus einer Beteiligung an einem möglichen Weiterverkauf. Gegenüber der “Frankfurter Neuen Presse” äußerte sich Bruno Hübner zu den Gerüchten. “Das ist nichts konkretes.” Zudem möchte Eintracht Frankfurt den 20-Jährigen wohl verleihen. Bei diesem Modell kommt nun ein Aufsteiger ins Spiel.

Kommt Barkok in Düsseldorf auf mehr Spielzeit?

Fortuna Düsseldorf konnte zuletzt den Aufstieg in die Bundesliga feiern. Folglich sucht man nun nach passenden Verstärkungen. Wie die “Bild” berichtet hat der Aufsteiger dabei auch Aymen Barkok im Blick. Dort könnte der offensive Mittelfeldspieler auf mehr Spielanteile kommen, als zuletzt bei der Eintracht. Noch ist unklar über welchen Zeitraum sich das mögliche Leihgeschäft erstreckt und ob eine Kaufoption für die Düsseldorfer raus springt.

Vertraglich ist der 20-Jährige noch bis 2020 in Frankfurt gebunden. Das Online-Portal “Transfermarkt” schätzt seinen derzeitigen Marktwert auf zwei Millionen Euro.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!