Eintracht Frankfurt

Frankfurt: Wolf-Nachfolger schon gefunden?

Bei Eintracht Frankfurt dreht sich momentan das Transferkarussel. So musste man in den letzten beiden Wochen die schmerzhaften Abgänge von Marius Wolf (Wechsel zum BVB) und Lukas Hradecky (Wechsel zu Bayer Leverkusen) verkraften. Alexander Meier bekam bei den Hessen keinen neuen Vertrag. Zuletzt wurde mit Adi Hütter schon ein Nachfolger für Niko Kovac gefunden.

Bamba als Wolf-Nachfolger?

Gerade der Verlust von Spielgestalter Wolf fällt schwer ins Gewicht. Für gerade einmal fünf Millionen Euro wechselt der 23-Jährige zu Borussia Dortmund. Für die Eintracht ist es nach der überragenden Saison von Wolf zwar sehr wenig Geld, allerdings macht die SGE beim U20-Nationalspieler 400 Prozent Transfergewinn. So kam Wolf einst für 500 Tausend Euro.

Die Rolle von Marius Wolf soll laut dem “kicker” und der “Frankfurter Rundschau” Jonathan Bamba einnehmen. Der 22-Jährige spielt momentan noch für den französischen Erstligisten AS Saint-Etienne. Der Rechtsaußen absolvierte in dieser Saison 37 Spiele für die “Les Verts”, legte zehn Treffer auf und schoss selber sieben Tore. Nun läuft sein Vertrag aus, womit Bamba ablösefrei zu haben wäre. Der französische U21-Nationalspieler ist offensiv variabel einsetzbar. Meist spielt er jedoch als Rechtsaußen.

Mehrere Interessenten für Bamba

Allerdings muss sich Eintracht Frankfurt auch gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen. Durch seine Leistungen wurden auch ausländische Topklubs auf den 22-Jährigen aufmerksam. Diese müsste die Eintracht erstmal ausstechen. Die Chancen stehen allerdings gar nicht so schlecht. Durch den Pokalsieg spielt die SGE in der nächsten Saison Europa League, was die Eintracht zu einer guten Ausgangslage bringt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!