Eintracht Frankfurt

Sébastien Haller im Fokus von Champions-League-Club

Stürmer Sebastian Haller im Fokus vom BVB

Sébastien Haller zählt zu den treffsichersten Stürmern der Bundesliga. Dort konnte der Franzose bereits sechs Tore erzielen. An weiteren fünf Treffern war er zudem als direkter Vorbereiter beteiligt. Ein Glücksgriff für Eintracht Frankfurt. Die Hessen zahlten im vergangenen Sommer sieben Millionen Euro um den Angreifer an den Main zu lotsen. Die Ablöse wanderte in die Niederlande. Dort freute sich der FC Utrecht über die Millionensumme, musste jedoch den Abgang seines Torjägers verkraften. In 98 Pflichtspieleinsätzen traf Sébastien Haller 51 Mal. In der Mainmetropole arbeitet der 24-Jährige bereits an einer ähnlichen Quote. Folglich ist es nicht verwunderlich, dass bereits andere Vereine ein Auge auf den Angreifer geworfen haben.

England oder Frankreich? – Haller hat freie Auswahl

Bislang erzielte der Stürmer 20 Tore für Eintracht Frankfurt. Zuletzt gab es Gerüchte um einen Wechsel in die Premier League. Dort hat Newcastle United Sébastien Haller zum Topkandidat für die winterliche Transferperiode erklärt. Das Interesse der Magpies dürfte jedoch kaum auf Gegenseitigkeit beruhen. Newcastle spielt derzeit gegen den Abstieg und dürfte somit wohl nicht das attraktivste Ziel für den 24-Jährigen darstellen. Eine Rückkehr nach Frankreich würde dem Stürmer jedoch neue Perspektiven ermöglichen, berichtet das Online-Portal “Buzzsport“. Dort soll Olympique Lyon den Angreifer der Frankfurter intensiv beobachten lassen. Er soll die möglichen Abgänge der Offensivstars wie Memphis Depay oder Nabil Fekir kompensieren. Beide spielen zwar auf anderen Positionen wie Sébastien Haller, jedoch könnte er durch seine Torgefährlichkeit für die nötige Durchschlagskraft im Sturmzentrum sorgen.

Vertraglich ist der 24-Jährige noch bis 2021 in Frankfurt gebunden. Das Online-Portal “Transfermarkt” schätzt seinen derzeitigen Marktwert auf 15 Millionen Euro. Folglich müsste Olympique Lyon tief in die Tasche greifen, um den Angreifer von einem Wechsel zu überzeugen. Zumal die Konkurrenz groß sein dürfte, wenn Haller so weitermacht wie bisher. Mit sieben Toren in der aktuellen Spielzeit führt er die Torjägerliste gemeinsam mit Teamkollege Luka Jovic und BVB-Stürmer Paco Alcacer an.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!