Eintracht Frankfurt

Transfer von Almamy Toure zu Eintracht Frankfurt wohl perfekt

Almamy Toure wechselt wohl zu Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hatte sich für die Wintertransferphase noch für eine Verstärkung für die Innenverteidigung und die rechte Abwehrseite umgesehen. Rechtsverteidiger Timothy Chandler fiel bekanntermaßen lange aus, Innenverteidiger Carlos Salcedo verließ den Verein. Nun hat die Eintracht mit Almamy Toure von der AS Monaco wohl die Ideallösung gefunden: Der 1,83-Mann kann beide Positionen bekleiden. Der Journalist Tristan Molineri von „RMC“ berichtet, dass der Transfer perfekt ist.

Chandler braucht Zeit – Toure ist die Ideallösung

In der Hinrunde hatte Adi Hütter keine andere Wahl, als Danny da Costa in nahezu jedem Spiel aufzustellen. Dieser hatte eine dementsprechend hohe Belastung und musste auch mit kleinen Blessuren weiterspielen. Deshalb war die Eintracht für die Rückrunde auf der Suche nach einem Back-Up für die Rechtsverteidigerposition. Der formell bereits im Kader stehende zweite Rechtsverteidiger, Timothy Chandler, steigert zwar mittlerweile langsam sein Programm und könnte im Laufe der Rückrunde zurückkehren, allerdings wird er nach seinem langwierigen Ausfall aufgrund einer Knieverletzung inklusive OP Zeit benötigen.

Zudem brauchte die Eintracht auch noch einen Spieler, der in der Innenverteidigung aushelfen kann. Dies kann Almamy Toure ebenfalls, somit ist er der ideale Mann für Frankfurt. Der 22-Jährige besitzt einen Marktwert in Höhe von acht Millionen Euro. Er dürfte die Eintracht aber bei Weitem nicht so viel kosten, da sein Vertrag in Monaco im Sommer 2019 ausläuft. Er ist ein Spieler mit viel Potenzial, der in der Hinrunde für Monaco lediglich in fünf Pflichtspielen zum Einsatz kam. Durch die Verpflichtung von Toure dürfte ein Transfer von Martin Hinteregger zur Eintracht wahrscheinlich vom Tisch sein, am Deadline Day weiß man allerdings nie, was noch kommt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!