Eintracht Frankfurt

Weiterhin vertragslos – „Fußballgott“ Alex Meier zum Probetraining beim MLS-Klub

In der vergangenen Rückrunde ging Alex Meier noch für den FC St. Pauli auf Torejagd. Dort wollte der 36-Jährige seinen Vertrag allerdings nicht verlängern. Nun könnte er vor einem Wechsel in die amerikanische Profiliga Major League Soccer stehen. Dort würde er auf einen alten Bekannten treffen.

Meier noch vertragslos

Sechs Tore gelangen Meier in 16 Spielen bei der Rückkehr zum FC St. Pauli in der abgelaufenen Spielzeit. Dabei stellte er wieder einmal unter Beweis, dass mit ihm auf Profiniveau noch zu rechnen ist. In der Rückrunde war er sogar der erfolgreichste Torjäger beim Kiezklub. Trotzdem ist der Mittelstürmer weiterhin vertragslos.

Einige wenige Interessenten soll es für den geborenen Buchholzer gegeben haben, darunter auch der Hamburger SV. Ein Wechsel zum Stadtrivalen kam bis jetzt jedoch nicht zustande. In der Zwischenzeit hielt sich Meier bei seinem Heimatklub Buchholz 08 fit. Nun gibt es eine neue Perspektive für Meier.

MLS-Klub lädt Meier zum Probetraining ein

Wie die Fanseite „Brotherly Game“ des MLS-Klubs Philadelphia Union berichtet, hat der Ex-Frankfurter am Teamtraining der Amerikaner teilgenommen. Dort trifft er auf seinen ehemaligen Teamkollegen Oka Nikolov, der inzwischen Co-Trainer bei Philadelphia ist. Auch mit Union-Spieler Marco Fabian spielte Meier rund zweieinhalb in Frankfurt zusammen.

Es bestehen also einige Verbindungen zwischen den beiden Parteien. Somit könnte Meier auch lediglich ein paar Freunde in den USA besucht haben. Vielleicht steckt aber auch mehr dahinter und der Frankfurter „Fußballgott“ wird bald in der MLS auf Torejagd gehen. Das Transferfenster schließt in der amerikanischen Liga zwar am heutigen Donnerstag, allerdings ist Meier vertragslos und könnte so auch nach der Deadline noch zum Team stoßen.