FC Augsburg

Augsburg: Baum greift hart durch und fordert volle Konzentration

Baum

Nachdem Augsburg aus seinen wenigen finanziellen Mitteln in den letzten Jahren immer viel machte, ist man aktuell nur einen Punkt von dem Relegationsplatz entfernt. Manuel Baum gefällt das gar nicht, weshalb der Trainer jetzt durchgreift. Der 39-jährige Fußballlehrer fordert von seinen Schützlingen volle Konzentration auf die bevorstehende Rückrunde, nachdem die Punkte aus dem gesamten letzten Jahr wohl nicht für den Klassenerhalt, das ständige Ziel der Bayrisch-Schwaben, gereicht hätten. Baum ist klar: “Das ist zu wenig.”

Baum: “Haben enorme Qualität”

“Wir haben enorme Qualität. Das ist mit der beste Kader, den Augsburg jemals hatte”, zitiert der “kicker” den Augsburg-Trainer. Baum ist von seiner Mannschaft total überzeugt, sagt aber auch: “Der Kader ist anders strukturiert. Wir haben weniger Erfahrung, dafür mehr junge, ambitionierte Spieler.” Allerdings ist es beinahe die gleiche Mannschaft, die in der letzten Saison noch alle Kritiker eines Besseren belehren konnte. Als Favorit auf den Abstieg startete das Team durch, schnupperte in der Hinrunde gar an der Qualifikation für Europa.

Genau auf diesen Erfolgen will Augsburg jetzt aufbauen. “Die Spieler haben sich entwickelt, sie sind besser, erfolgreicher und erfahrener geworden. Also kann man in einzelnen Punkten mehr von ihnen erwarten”, erklärt Baum, der sich seiner Ausrichtung aber treu bleiben möchte. Nur eines verändert sich: Baum fordert mehr Professionalität und Konzentration auf das Wesentliche, den Fußball – auch abseits des Platzes. “Du kannst keine Hochleistung bringen, wenn du nicht danach lebst. Dieses Bewusstsein brauchen wir”, stellt Baum klar.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!