FC Augsburg

Augsburg: Daniel Opare auf die Insel?

Daniel Opare zählt in der laufenden Saison zu den Stammspielern beim FC Augsburg. Der Rechtsverteidiger weiß mit guten Leistungen zu überzeugen und weckt offenbar Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen. Wie die “Daily Mail” berichtet, haben gleich drei Premier-League-Klubs nteresse am 27-Jährigen.

Opare benötigt lange Anlaufzeit

Daniel Opare hatte es nach seinem Wechsel 2015 vom FC Porto zum FC Augsburg nicht leicht. Der Außenverteidiger benötigte viel Eingewöhnungszeit und kam daher in seiner Debüt-Saison lediglich vier Mal zum Einsatz. In der darauffolgenden Saison blieb er bis zur Winterpause ohne eine einzige Einsatzminute, sodass er per Leihe zum RC Lens wechselte. Dort konnte er neues Selbstvertrauen tanken und hat sich nach dem Abgang von Paul Verhaegh zum VfL Wolfsburg nun bei den Fuggerstädtern festgespielt. Der 27-Jährige verpasste lediglich die ersten Bundesliga-Partien – seither stand er in jedem Spiel über die volle Distanz auf dem Platz.

Augsburg aufgrund Vertragssituation gesprächsbereit

Wie die britische Zeitung berichtet, sollen nun Swansea City, West Ham United und der FC Everton Interesse an Daniel Opare zeigen. Der Vertrag des Ghanaers beim FC Augsburg ist nur noch bis Sommer 2018 datiert. Da der Defensivspieler bislang keine Signale zeigt, seinen Vertrag zu verlängern, sollen die Fuggerstädter bereit sein, ihren Rechtsverteidiger für lediglich 3,5 Millionen Euro ziehen zu lassen. Das Online-Portal “Transfermarkt” taxiert seinen Marktwert auf 1,25 Millionen Euro.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!