FC Augsburg

Augsburg-Defensivspieler Max über seine Zukunft: „Alles zu seiner Zeit“

Augsburg

Seit über einem Jahr kursieren inzwischen schon vermehrt Gerüchte um die Zukunft von Philipp Max. Der Linksverteidiger von Augsburg, das am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt endlich perfekt machen konnte, wusste auch in der bald endenden Spielzeit wieder mal zu überzeugen, weshalb ein Wechsel nur noch eine Frage der Zeit scheint. Mit der „Sport Bild“ hat Max jetzt über seine Zukunft und auch Martin Schmidt gesprochen.

Max verrät: „Ich habe Träume und Ziele“

Aktuell soll es zahlreiche Interessenten für Max geben – international und auch national. Aus der Bundesliga soll zuletzt etwa Borussia Dortmund ein Auge auf den 25-Jährigen geworfen haben, Max selbst kann das jedoch nicht bestätigen. „Ich habe von dem Interesse nur gelesen, es gab keine Kontaktaufnahme“, so Max. Dennoch sei es eine Ehre, mit einem Klub wie Borussia Dortmund überhaupt in Verbindung gebracht zu werden.

Grundsätzlich macht Max aus seinen Wechselgedanken aber keinen Hehl. „Ich habe Träume und Ziele, ich will international spielen, vielleicht mal oben mitmischen. Aber alles zu seiner Zeit“, gesteht Max, dessen Vertrag in Augsburg aktuell noch bis zum 30. Juni 2022 datiert ist. Sein Marktwert wird derzeit auf 17 Millionen Euro taxiert. Bei einem Verkauf dürfte für Augsburg wohl mindestens das Doppelte davon herausspringen.

„Schmidt ist ein sehr positiver Mensch“

Der Trainerwechsel von Manuel Baum zu Martin Schmidt hat sich für Augsburg definitiv gelohnt. Unter Schmidt gab es nur noch eine Niederlage, den Klassenerhalt hat man schon zwei Spieltage vor Saisonende in der Tasche. Max findet für den neuen Trainer nur lobende Worte. „Martin Schmidt ist ein sehr positiver Mensch, das versprüht er in jeder Sekunde. Die Spieler hingen Martin Schmidt sofort an den Lippen“, so der Verteidiger.