FC Augsburg

Augsburg gegen Freiburg: Wem gelingt der Jahresabschluss?

Zum Jahresabschluss empfängt der Tabellen-Neunte aus Augsburg den Sportclub Freiburg, der sich zuletzt mit drei Siegen aus vier Spielen aus der Abstiegszone katapultierte. Der FCA könnte mit einem Sieg zum Jahresabschluss am Samstag das zweitbeste Hinrunden-Ergebnis der eigenen Bundesliga-Geschichte erzielen.

Für den SC Freiburg ist die Partie in Augsburg noch nicht der Jahresabschluss. Die Breisgauer müssen am Mittwoch im Achtelfinale des DFB-Pokal noch im Bremer Weserstadion antreten. Der FC Augsburg war hingegen bereits in der ersten Runde in Magdeburg gescheitert.

Geht dem FCA die Luft aus?

In den bisherigen Partien der englischen Woche waren die Ergebnisse nicht optimal. Erst in der Nachspielzeit in der Partie gegen Hertha kassierten die Fuggerstädter den Ausgleich. Ein ähnliches Bild bei der Auswärtspartie am Mittwoch auf Schalke: Nachdem sich die Mannschaft von Manuel Baum nach einem 0:2-Rückstand zurückgekämpft hatte, erzielte Daniel Caligiuri doch noch spät das Siegtor für die Blauweißen. Es schien beide Male ein wenig so, als ob den Fuggerstädtern die Luft ausginge.

Im Vergleich zum Spiel gegen die Königsblauen muss Manuel Baum die Startelf auf jeden Fall verändern. Der 19-jährige Kevin Danso fällt mit einer Bänderverletzung aus und kann beim Jahresabschluss nicht mit dabei sein. Für ihn könnte das Eigengewächs Raphael Framberger in die Dreierkette rutschen. Rani Kedira könnte eine Alternative zu Framberger darstellen, aber auch für Koo in die Anfangself rotieren.

Streich-Team will Abstand auf Abstiegsränge vergrößern

Dem Team von Christian Streich tat die Länderspielpause vor rund einem Monat enorm gut. Nur die erste Partie danach, gegen den VfL Wolfsburg, ging verloren. Aus den vier darauffolgenden Spielen konnten die Breisgauer zehn von zwölf möglichen Punkten holen. Besonder bemerkenswert war der 4:3-Auswärtssieg gegen den 1. FC Köln am vergangenen Sonntag, bei dem der SC durch eine furiose Aufholjagd einen 0:3-Rückstand wettmachte. Auch der Sieg gegen die Fohlenelf war ein Achtungserfolg für das Streich-Team.

Und das alles trotz einer dünn besetzten Personaldecke. Neben den Langzeitverletzten wie Florian Niederlechner oder Mike Frantz fehlt beispielsweise auch Real Madrid-Leihgabe Philipp Lienhart, der gegen den 1. FC Köln noch in der Anfangself stand, aber früh raus musste. Viel Spielraum für Rotation bleibt Freiburg-Coach Streich da nicht. Für den zuletzt glücklosen Terazzino könnten beispielsweise Kath oder Sierro in die Anfangself rücken. Julian Schuster ist für die Defensivabteilung eine Alternative.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Augsburg: Hitz – Gouweleeuw, Hinteregger, Framberger – Opare, Khedira, D. Baier, Max – Gregoritsch, Finnbogason, Caiuby

SC Freiburg: Schwolow – P. Stenzel, R. Koch, Söyüncü, C. Günter – Höfler – Haberer – Ravet, Terrazzino – Petersen, Kleindienst

Fakten zum Spiel

  • Anpfiff: Samstag, den 16.12.2017, um 15:30 Uhr
  • Stadion: WWK-Arena, Augsburg
  • Schiedsrichter: Christian Dingert (SR), Tobias Christ (SR-A. 1), Timo Gerach(SR-A. 2), Markus Sinn (4.Offizieller), Daniel Siebert (VA), Martin Petersen (VA-A)
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 6 – 6 – 12 bei 24:32 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Augsburg: 4 – 6 – 2  bei 16:13 Toren

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!