FC Augsburg

Suchý über kommende Schalke-Partie: „Wollen so schnell wie möglich die nötigen Punkte holen“

Das erste Spiel nach der Corona-Pause musste der FC Augsburg ohne Trainer Heiko Herrlich verbringen. Der neue Coach darf nun erstmals für den FCA gegen Schalke 04 auf der Trainer-Bank sitzen. Marek Suchý fordert derweil, dass man auf Schalke direkt punktet, um möglichst frühzeitig die Klasse zu sichern.

Geisterspiel-Atmosphäre kein Hindernis

Den Bundesliga-Neustart konnte der FC Augsburg nicht glücklich beginnen. Mit einer späten 1:2-Niederlage musste man sich dem VfL Wolfsburg geschlagen geben. Gegen den FC Schalke 04 will man aber nun wieder Punkte sammeln. Nur vier Punkte trennen die Fuggerstädter von dem Relegationsplatz, auf dem derzeit die Fortuna aus Düsseldorf ist. Die königsblauen Gastgeber müssen in der Veltins-Arena auch auf die eigenen Zuschauer verzichten. Diese Erfahrung hat der FCA schon gemacht. „Einerseits war es ein richtig geiles Gefühl, wieder auf dem Platz zu stehen, andererseits war der Neustart auch etwas komisch ohne unsere Fans. Wir haben sie vermisst. Aber so ist die aktuelle Situation. Ich versuche, das Positive zu sehen und das Beste aus der Situation zu machen“, zeigt sich Suchý gerüstet für die spezielle Situation, im Gespräch auf der FCA-Homepage.

Große Probleme hatte die Mannschaft mit dem Einstand gegen den VfL nicht: „Wir haben uns von Anfang an auf genau diesen Moment vorbereitet. Die letzte Woche im Hotel war zwar sehr speziell, wir hatten dadurch aber auch Zeit, uns zu konzentrieren und zu fokussieren“. Den Fokus konnten die Augsburger laut Suchý direkt nach Anpfiff auf das Spielgeschehen richten. Gegen Schalke will man aber nun auch Punkte einfahren, nachdem man gegen Wolfsburg sich nicht belohnt hatte. „Die Gelsenkirchener haben zwar große Qualität im Kader, aber trotzdem sind sie schlagbar. Wir müssen uns sehr gut vorbereiten und wollen mit Positivität auftreten“, glaubt der FCA-Verteidiger an einen Erfolg seiner Mannschaft.

Suchý glaubt an vorzeitigen Klassenerhalt

Ein Punktgewinn auf Schalke wäre ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. Denn die Konkurrenz schläft nicht. Paderborn will nach einem Unentschieden in Paderborn, nun gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen Heimsieg holen. Mainz hat gesehen, dass man den Leipzigern mindestens ein Unentschieden abluchsen kann. Fortuna Düsseldorf will im kleinen Derby gegen den 1.FC Köln etwas mitnehmen. Und auch Werder Bremen steht in der Pflicht in Freiburg nicht punktlos zu bleiben. Suchý ist überzeugt, dass sich am Ende die Augsburger gegen die etwaigen Abstiegs-Konkurrenten durchzusetzen werden: „Es wird zwar schwierig, dennoch wollen wir so schnell wie möglich die nötigen Punkte holen“.