FC Bayern München

Bayern und Frankfurt schicken Scouts nach Tschechien

Juventus Turin beobachtet FCB-Youngster

Seit acht Jahren wird in Tschechien der CeeCup ausgetragen. Ein Turnier für Jugendmannschaften aus aller Welt. Neben den beiden Vereinen aus dem Gastgeberland, AC Sparta Prag und SK Slavia Prag, nehmen sechs weitere Klubs an dem renommierten Wettkampf teil. Der SE Palmeiras reist aus Brasilien an. Der FC Everton vertritt die Premier League. Der türkische Top-Klub Besiktas Istanbul startet ebenfalls in das Turnier. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von drei, in Deutschland, eher unbekannten Vereinen. Diese sind der FC Nitra, der FK Sarajevo sowie die Mannschaft von Academia Sport. Die Bundesliga ist durch keine Mannschaft vertreten. Jedoch schicken zwei Klubs Scouts nach Tschechien, um die Talente von morgen zu beobachten.

Bayern und Frankfurt entsenden Scouts

Nach Informationen der tschechischen Zeitung „iSport“ haben sich Scouts aus München und Frankfurt angekündigt. Dass sich ein Scouting während des CeeCup lohnt, wissen vor allem die Verantwortlichen des Rekordmeisters bereits. Dort steht seit einem Jahr Joshua Zirkzee unter Vertrag. Der niederländische Mittelstürmer kam von Feyernoord Rotterdam nach München. Zuvor absolvierte der heute 17-Jährige noch im Trikot des Traditionsklubs den CeeCup. Mittlerweile trainiert der Nachwuchsstürmer mit der ersten Mannschaft der Bayern. Im Testspiel gegen Paris Saint-Germain konnte der Angreifer jetzt sogar erstmals als Torschütze glänzen. Gut möglich, dass man sich in München erhofft, jetzt ein weiteres Talent für sich zu gewinnen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!