FC Bayern München

Bei Lewandowski-Abgang: Bayern hat Nachfolger im Visier

Immer wieder kommen Gerüchte auf, dass Robert Lewandowski den FC Bayern bereits vor seinem Vertragsende verlassen könnte. Demnach stand vor einigen Wochen ein Wechsel zu Real Madrid kurz bevor, wie spanische Medien berichteten. In der jüngeren Vergangenheit wird der Pole unter anderem mit Klubs aus der Premier League in Verbindung gebracht.

Bayern hat keinen Ersatz für Lewandowski

Und sollte dieser Transfer tatsächlich statt finden, so hat der deutsche Rekordmeister keinen Ersatz in seinen eigenen Reihen. Die Bayern Scouts sind aktuell schon fleißig unterwegs, um einen adäquaten Ersatz zu finden. Das spanische Online-Magazin „Don Balon“ berichtet nun, dass die Verantwortlichen fündig geworden seien. Demnach sollen die Münchener nun auch in das Rennen um Inter Mailands Stürmer Mauro Icardi eingestiegen sein. Der 24-Jährige spielte sich zuletzt mit guten Leistungen in den Fokus von einigen Top Clubs. So sollen unter anderem auch der FC Chelsea und Arsenal London Interesse am Mittelstürmer haben.

Die aktuelle Saison läuft für den 50 Millionen Euro teuren Topstürmer bereits richtig gut. In 12 Spielen schoss er 11 Tore und bereitete eines vor. Laut italienischen Medien hat der argentinische Nationalspieler eine Aussteigsklausel in seinem Vertrag verankert, die bei 100 Millionen Euro liegt. Ob der FC Bayern München bereit ist, diese zu ziehen, ist noch unklar. Ein guter Nachfolger für Robert Lewandowski wäre Icardi aber in jedem Fall.