FC Bayern München

FC Bayern steht in Verhandlungen mit Anthony Martial von ManUnited

Bisher hält sich der FC Bayern, was Spielertransfers für die kommende Spielzeit angeht noch sehr zurück. Dies könnte sich jedoch bald ändern, denn nun soll man Interesse an einem Spieler von Manchester United haben.

Martial will wechseln

Nach Informationen der englischen Zeitung “Daily Star” hat der deutsche Rekordmeister Anthony Martial im Visier. Dem Bericht zufolge sind die FCB-Verantwortlichen bereits dabei die ersten Verhandlungen zu führen. So soll es „diskrete Gespräche“ mit dem Management des gebürtigen Franzosen geben. Martial ist derzeit vertraglich noch bis 2019 an “ManU” gebunden. Nach eigenen Angaben soll der Ex-Spieler des AS Monaco, der 2015 nach England wechselte, aber die “Red Devils” verlassen wollen. Erst kürzlich untermauerte sein Agent Philippe Lamboley die Wechselabsichten seines Klienten: „Nachdem wir alle Möglichkeiten und Faktoren durchdacht haben, ist Anthony zu dem Entschluss gekommen, dass er Manchester verlassen möchte.“

Vom Profil ein geeigneter Bayern-Spieler

Von seinen Veranlagungen her dürfte Martial durchaus ein geeigneter Spieler für den FC Bayern sein. Schließlich kann der 22-Jährige als Mittelstürmer sowie Rechts-und Linksaußen auf nahezu jeder Offensivposition spielen. Allerdings hat die Flexibilität des Offensiv-Allrounders auch seinen Preis. Aufgrund der noch ein Jahr andauernden Vertragslaufzeit dürften die Engländer im Falle eines Transfers die Messlatte mit 85 Millionen Euro wohl etwas höher anlegen. Angesichts des vom Fußball-Portal “Transfermarkt” errechneten Marktwertes von 65 Millionen erscheint es durchaus fraglich, ob die Münchener dazu bereit sind die ausstehende Differenz mit zu bezahlen. Zumal mit Real Madrid, Paris Saint-Germain und Tottenham Hotspur finanzstarke Klubs auch schon ihre Fühler nach dem französischen Nationalspieler ausgestreckt haben.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!