FC Bayern München

FC Bayern zeigt angeblich Interesse an Cruzeiro-Youngster

Auf der Suche nach vielversprechenden Talenten hat der FC Bayern offenbar seinen Blick nach Brasilien gerichtet. Einem Bericht von „Don Balon“ zufolge, steht der Brasilianer Éderson von Cruzeiro auf der Liste der Münchener. Doch im Werben um das 20-jährige Juwel bekommt der deutsche Rekordmeister namhafte Konkurrenz.

Éderson fühlt sich bereit für Wechsel nach Europa

Seit dieser Saison kommt Éderson regelmäßig in der höchsten brasilianischen Spielklasse zum Einsatz. Zwölf Mal stand der defensive Mittelfeldspieler für Cruzeiro in der Liga bereits auf dem Platz, bei denen er zwei Treffer erzielte. Bis 2023 ist er noch an den Klub aus Belo Horizonte gebunden, dennoch soll er sich bereit für einen Wechsel nach Europa fühlen.

Beim Klub aus der brasilianischen Série A ist Éderson defensiver Dreh- und Angelpunkt. Er misst 183 Zentimeter, verfügt über eine gute Statur und zeigt sich aufgrund seines Körperbaus als widerstandsfähig. Außerdem verfügt der brasilianische Junioren-Nationalspieler über gute technische Fähigkeiten und weiß mit dem Ball umzugehen.

Ein ähnlicher Karriereweg wie Mbappé?

Viele Beobachter trauen Éderson zu, sich ähnlich wie Kylian Mbappé von Paris-Saint Germain, Jadon Sancho von Borussia Dortmund oder Joao Félix von Atlético Madrid zu entwickeln. Neben dem FC Bayern zählen auch der FC Chelsea sowie vor allem die beiden spanischen Klubs Real Madrid und der FC Barcelona zu den Interessenten.

Mit Akteuren von Cruzeiro hat man bei Real bereits gute Erfahrungen gemacht. So stammt auch Casemiro aus dem Südosten von Brasilien, der sich nach seiner Leihe zum FC Porto bei den Königlichen zum Stammspieler entwickelt hat. In Katalonien soll man Éderson sogar die die Nachfolge des 31-jährigen Sergio Busquets zutrauen. Doch natürlich wird Cruzeiro seinen Youngster nicht einfach so gehen lassen. Etwa 18 Millionen Euro stehen dem Bericht zufolge als Ablöse im Raum.