FC Bayern München

Neuzugang im Anflug – Bedient sich Freiburg bei den Bayern?

Der FC Bayern München wird in der kommenden Saison mit einem veränderten Kader antreten. Franck Ribèry sowie Arjen Robben werden den Rekordmeister verlassen. Benjamin Pavard, Lucas Hernández und Jann-Fiete Arp wurden bereits verpflichtet. An einem Transfer von Leroy Sané wird derzeit noch gearbeitet. Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge möchten allerdings auch dem Nachwuchs eine Chance bieten. Ein Talent möchte jedoch nicht mehr warten.

Woo-Yeong Jeong will Spielpraxis sammeln

Seit einem Jahr spielt Jeong für den Nachwuchs der Münchner. Dort konnte der 19-Jährige durch starke Leistungen auf sich aufmerksam machen. 13 Tore in 29 Spielen der bayrischen Regionalliga können sich durchaus sehen lassen. In der Führungsetage des Rekordmeisters schätzt man das Talent, kann jedoch keine regelmäßigen Einsätze unter Niko Kovac garantieren. Folglich denkt Woo-Yeong Jeong über einen Wechsel nach. Anfang des Jahres brachte der „kicker“ unter anderem Mainz, Augsburg, Nürnberg und Freiburg als Interessenten ins Spiel. Die Franken dachten an eine zweijährige Leihe. Jedoch wünscht sich der 19-Jährige eine feste Heimat und somit ist ein Leihgeschäft wohl vom Tisch. Eine Option findet sich, dem „kicker“ zufolge, jetzt in Österreich. Dort soll sich Red Bull Salzburg für den Offensivspieler interessieren. Die besten Karten besitzt laut dem Fachmagazin jedoch derzeit der SC Freiburg.

Sichern sich die Bayern eine Rückkaufoption?

In München kennt man das Talent von Woo-Yeong Jeong und möchte sich die Möglichkeit einer Rückkehr sichern. Wann solch eine Klausel am Ende greift und welche Summe die Freiburger am Ende kassieren, ist derzeit allerdings noch offen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!