FC Bayern München

Schluss mit Karneval – Jetzt kommen die Bayern!

Hennes ist bereit – Weißwürste stehen auf der Speisekarte. Am Samstag um 15:30 Uhr empfängt der 1. FC Köln den Rekordmeister aus München und möchte seine Heimserie ausbauen. Der FC Bayern München dagegen möchte nach den zuletzt überlegenden Auftritten weiterhin Fans und Kritiker überzeugen.

Vor kurzem

Wer die letzten Spiele in der Bundesliga mit dem 8:0-Kantersieg gegen den Hamburger SV oder die maßlos überlegende Leistung im Pokal gegen Schalke 04 verfolgt hat, dem scheint klar, dass der Tabellenführer aus München der klare Favorit in diesem Duell zu sein scheint. Doch der Eindruck könnte täuschen, denn die Truppe von Carlo Ancelotti trifft auf den FC.

Die kürzere Vergangenheit, genauer gesagt das Hinspiel in der Allianz Arena, das mit einem 1:1 endete, zeigte uns zum ersten Mal, dass man den Münchnern unter Carlo Ancelotti in der Bundesliga Punkte abnehmen kann. Das soll wiederholt werden – diesmal zu Hause im RheinEnergieStadion. Denn da sind die Domstädter seit zwölf Spielen ungeschlagen und das soll nach Trainer Peter Stöger auch so bleiben.

“Wir wissen um die Unterstützung in unserem Stadion. Unser Ziel ist es, die Heimserie zu verlängern.” – Stöger

Dennoch ist den Kölnern durchaus bewusst, dass sie einen guten Tag erwischen müssen, um die Bayern zu schlagen. Doch man wolle sich mit den besten messen.

Personal-Segen oder -Fluch?

Die Bayern

Beginnen wir bei den Bayern. Ja, auch die sogenannte B-Elf würde immer noch voller Qualität strahlen, dennoch gibt es einige Leistungsträger, die ihnen nicht fehlen dürfen, insbesondere nicht in Richtung Champions League. Trotzdem hat Ancelotti keine große Rotation in seiner Planung. Besonders Robert Lewandowski macht den Fans derzeit besonders Spaß. Der Stürmer-Star erzielte in den letzten zehn Bundesliga-Spielen ganze zwölf Tore, allein in den letzten beiden gegen die Hertha und den HSV netzte er viermal ein. Zudem kann der Rekordmeister weiterhin auf Weltmeister Hummels bauen, dessen Einsatz nach einem Stechen im Gesäß fraglich war. Jerome Boateng wird zum Spiel gegen die Frankfurter zurück erwartet.

Die Kölner

Da sieht die Personalsituation ganz anders aus. Zahlreiche Ausfälle müssen die Kölner kompensieren. Zum einen ist da Keeper Timo Horn, der zwar seit Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainiert, aber noch nicht wieder bereit ist. Für Matthias Lehmann wird es nach seiner Knieverletzung wohl auch noch nicht reichen. Hector darf aufgrund seiner fünften gelben Karte am Samstag nicht aufs Feld. Leonardo Bittencourt und Marcel Risse sind auch nicht dabei.

 “Einer wird schon vorangehen.” – Stöger

Damit meint der Trainer die Kapitäns-Frage, die für ihn noch nicht geklärt ist. Er habe sich noch keine Gedanken darüber gemacht.

 

Doch sie haben ja noch ihren Top-Torschützen Anthony Modeste, der auch von Ancelottis Mannschaft keinesfalls unterschätzt wird. Das stellte der Italiener auf der Pressekonferenz klar. Zuletzt soll ein chinesischer Klub Interesse am Franzosen gemeldet haben, wie auch an so ziemlich jeden auffälligen Spieler letzter Zeit. Doch der Transfer kommt vorerst nicht zustande.

Es scheint demnach ein Duell der Stürmer zu werden. Beide in guter Form und hungrig ihre Torausbeute auszubauen. Werden die Kölner ihre Leistung aus der Vorrunde, trotz der aktuell sehr guten Form der Münchner wiederholen können – oder sogar siegen? Werden die Bayern ihre Form festigen und sich für die Champions League warm spielen?

Infos zum Spiel

  • Anpfiff: 04.03.2017 um 15:30 Uhr
  • Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 23 – 23 – 41 bei 116:169 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Köln: 14 – 9 – 20 bei 64:76 Toren
  • Tipp: Sieg Bayern

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!