FC Bayern München

Wechselt Benjamin Pavard doch nicht zum FC Bayern München?

Dass Benjamin Pavard den VFB Stuttgart im Sommer nächsten Jahres verlassen wird, ist mittlerweile schon so gut wie beschlossen. Am wahrscheinlichsten gilt der FC Bayern als neuer Arbeitgeber des Franzosen. Die Münchener haben sich angeblich bereits während der WM heimlich mit dem 22-Jährigen getroffen. Gerüchten zufolge könnte Pavard sich jedoch noch umentscheiden und Richtung Italien wechseln.

Sticht Neapel die Bayern aus?

Laut der italienischen Sportseite “areanapoli.it” bemüht sich der SSC Neapel um eine Verpflichtung von Benjamin Pavard. Der Journalist Maurizio Pistocci sprach bei Radio “Kiss Kiss Napoli” über Kaderergänzungen des italienischen Vereins. “Neapel muss einen Stürmer verpflichten und auch ein Rechtsverteidiger wie Pavard wäre großartig.”, sagte der Journalist. Der Präsident vom SSC Neapel Aurelio de Laurentiis soll den Franzosen auf seiner Wunschliste stehen haben. Die Ablösesumme von 35 Millionen Euro wären die Italiener wohl auch bereit zu zahlen.

Mit einem Transfer des Franzosen würden die Italiener den Bayern einen wichtigen Spieler wegschnappen. In den nächsten Jahren kommt es zu einem großen Umbruch beim FC Bayern und Pavard könnte ein tragender Faktor für die kommende Saison werden. Doch wie wahrscheinlich ist Pavards Wechsel nach Italien anstatt zu den Bayern?

Pavard hat freie Wahl

Bei der Weltmeisterschaft in Russland hat der 22-Jährige die gesamte Fußballwelt entzückt. Durch seine starken Leistungen hat er sich einen Stammplatz in der französischen Nationalmannschaft erspielt, obwohl er erst Ende 2017 sein Debüt gab. Doch selbst Giganten wie Lionel Messi konnte der junge Franzose in Schach halten und dadurch bewiesen, dass er bereit für die große Fußballbühne ist. Ein Spieler wie Pavard kann sich seinen nächsten Verein nahezu aussuchen. Neben Neapel und Bayern sollen auch Tottenham, Liverpool und Barcelona an einem Transfer des Franzosen interessiert sein.

In den letzten Wochen verdichteten sich die Gerüchte, dass der Transfer vom Franzosen zum FC Bayern bereits beschlossene Sache ist. Aber eine offizielle Bestätigung gibt es bisher nicht und der Franzose könnte sich solange noch umentscheiden. Insgesamt ist es jedoch sehr warscheinlich, dass Benjamin Pavard zum FC Bayern wechselt. Er kennt die Liga, spielt dort zusammen mit Weltklassespielern und hat die Möglichkeit, Titel zu gewinnen. Mit Franck Ribery, Corentin Tolisso und Kingsley Coman befinden sich zudem drei Landsmänner von Pavard in München, welche  ihm die Ankunft beim Rekordmeister erleichtern könnten.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!