FC Schalke 04

AS Rom beschäftigt sich erneut mit Schalkes Nastasic

Die AS Rom hängt aktuell in der Serie A hinter den eigenen Erwartungen. Mit erst 15 Punkten belegt die Mannschaft von Eusebio Di Francesco nur Platz acht in der Tabelle. Vor allem in der Defensive läuft es bei den Römern noch nicht ganz rund. 13 Gegentreffer aus bisher zehn Partien sind den Verantwortlichen wohl zu viel. Nun soll es auf der Suche nach einem neuen Verteidiger mal wieder Matija Nastasic den Hauptstädtern angetan haben.

Manolas Nachfolger statt Schalke-Krise?

Von dem Gerücht berichtet die italienische Online-Plattform von „Calcio News 24″. Demnach suchen die Italiener bereits einen Nachfolger für Abwehrchef Kostantinos Manolas. Dieser könne angeblich für eine Ausstiegsklausel von 36 Millionen Euro den Verein verlassen.

Allerdings soll Matija Nastasic nicht der einzige Spieler auf dem Zettel der Roma sein. Auch Matthijs De Ligt von Ajax Amsterdam sei für Sportdirektor Monchi sehr interessant. Die Verpflichtung des 19-jährigen Toptalents wäre jedoch eine Überraschung. Denn große Vereine, wie der FC Barcelona und Bayern München sind bereits am Niederländer dran.

Neuer Anlauf droht ebenfalls zu scheitern

Bereits schon einmal stand Nastasic ganz groß auf dem Zettel der Roma. Nach dem Abgang von Antonio Rüdiger zum FC Chelsea im Sommer 2017 war der serbische National-Verteidiger ein Kandidat für die freigewordene Position. Doch trotz der zahlreichen Gerüchte blieb Nastasic Schalke treu und betonte mehrfach sich im Ruhrpott wohl zu fühlen.

Im letzten Sommer verlängerte der 25-Jährige seinen Vertrag bei den Gelsenkirchenern bis 2022. Davor hätte er den Verein für eine Ausstiegsklausel von gerade mal 10 Millionen Euro verlassen können. Im neuen Arbeitspapier soll es eine neue Klausel geben. Diese sei jedoch um ein vielfaches höher, als zuvor.

Heidel weißt Gerüchte zurück

Ein erneutes Interesse der Roma rund um Nastasic ist bei Schalkes Manager Christian Heidel bisher noch nicht eingegangen. „Ich habe seit 2017 nichts mehr von Monchi gehört. Matija hat vor kurzem seinen Vertrag verlängert. Wir haben nicht die Absicht ihn zu verkaufen.”

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!