FC Schalke 04

Ex-Schalker Matip bei Liverpool ohne Spielzeit – Wechsel im Winter?

Nach zehn Jahren Schalke 04 wollte Joel Matip einen größeren Schritt wagen und ging deshalb im Sommer 2016 zum FC Liverpool. Doch wirklich überzeugen konnte der Nationalspieler Kameruns bei den Reds noch nicht. Nun soll es erste Gerüchte geben, dass der Innenverteidiger bei anderen Klubs im Gespräch sei und im Winter den Verein verlassen könnte.

Im Schatten der Konkurrenz

Bisher kam Joel Matip im Trikot des FC Liverpool zu 74 Pflichtspieleinsätzen. Allerdings schaffte er es nie langfristig Stammkraft unter Jürgen Klopp zu werden. In der letzten Saison waren Rekordtransfer Virgil Van Dijk und Vizeweltmeister Dejan Lovren gesetzt und bildeten das Abwehrduo in der Innenverteidigung. Der in Bochum geborene Matip fehlte oftmals wegen kleinen Verletzungen und kam nur zu Kurzeinsätzen.

Bei der Vorbereitung auf die aktuelle Saison fehlte der Kroate Lovren verletzungsbedingt. Eigentlich die große Chance für den wiedergenesenen Ex-Schalker sich endlich in die Startelf zu spielen. Doch Klopp entschied sich zu Saisonbeginn gegen Matip und für Eigengewächs Joe Gomez. Der englische Nationalspieler zahlte das Vertrauen zurück und lieferte bislang Topleistungen ab. Doch was ist mit Joel Matip, der nun endlich wieder einsatzbereit ist?

In dieser Saison jedenfalls reichte es bisher nur zu einem Spiel über 90 Minuten. Ansonsten sprangen lediglich ein paar Kurzeinsätze heraus. Eine Situation, die sich für Matip auch künftig wohl nicht ändern wird.

Wunschtransfer von Ranieri

Laut dem englischen Sportradiosender „talkSPORT” sei der Liverpooler nun ins Visier von Premier League Aufsteiger FC Fulham geraten. Die Cottagers stehen derzeit auf dem letzten Tabellenplatz und feuerten kürzlich Trainer Slavisa Jokanovic. Nun soll mit Neu-Trainer Claudio Ranieri eine Aufholjagd gestartet werden. Der routinierte Italiener der vor zwei Jahren mit Leicester City Überraschungs-Meister wurde, möchte im Winter vor allem die Verteidigung verstärken.

Denn mit 31 Gegentoren haben die Londoner die schwächste Defensive der Liga. Ein Transfer von Matip würde Sinn ergeben. Doch der Kameruner steht noch bis zum Sommer 2020 beim FC Liverpool unter Vertrag. Eine achtbare Ablöse wäre wohl von Nöten um den Verteidiger loseisen zu können.

Auch die Türkei lockt Matip

Wie das englische Medium ebenfalls berichtet, soll es auch Interessenten aus der türkischen Süper Lig für Joel Matip geben. Besonders Fenerbace-Sportdirektor Damien Comolli habe großes Interesse den ehemaligen Bundesligaspieler zu verpflichten. Ob man bereit wäre eine hohe Ablöse zu zahlen und Fulham den Wunschtransfer wegzuschnappen wird sich wohl bald zeigen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!