FC Schalke 04

Harit will ganz Schalke begeistern – „Bin in meiner besten Verfassung“

Harit

Amine Harit ist zurzeit der Spieler der Stunde auf Schalke. Nachdem der 22-Jährige schon gegen Paderborn und Mainz getroffen hatte, folgte gegen RB Leipzig der vierte Saisontreffer sowie die zweite Torvorlage. Nach der letzten Saison trauten ihm eine derartige Entwicklung nur wenige Menschen zu – umso glücklicher ist Harit nun selbst darüber. Im „Schalke TV“-Interview sprach der einstige Problemfall jetzt erneut über seine Entwicklung.

Harit: „Habe wieder einen freien Kopf“

„Ich habe einfach wieder einen freien Kopf, kann mich voll auf den Fußball konzentrieren“, erklärt Harit seinen positiven Wandel. Darüber hinaus sei die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft sehr wichtig für ihn. Jeder habe das gleiche Ziel, das mache es ihm leichter, sein Können auf den Platz zu bringen. Damit erfüllt Harit jetzt endlich auch wieder den Anspruch, den er an sich selbst hat – nämlich die Fans zu begeistern. „Jetzt ist wieder jeder zurück und auch ich bin zurück in meiner besten Verfassung“, meint der marokkanische Nationalspieler.

„Ich denke, die Fans sind jetzt wieder glücklich mit mir, mit der Mannschaft und generell mit allem. Fußball ist etwas wie ein Zirkus. Ein ernster Zirkus. Wenn die Fans ins Stadion kommen, wollen sie gute Aktionen und Tore sehen. Ich denke, das ist das Beste für uns“, erklärt Harit. Konkrete Ziele will sich Harit nach seinem starken Start in die Saison derweil nicht setzen, sagt stattdessen nur: „Wie ich schon mal gesagt habe, ich habe keine Limits. Ich nenne aber keine genaue Zahl, sondern nehme einfach das, was sich mir bietet und genieße die Momente.“