FC Schalke 04

Keine Nachnominierung von Coke für die EL

Der FC Schalke 04 verzichtet auf eine Nachnominierung von Coke für die Europa-League. Das schreibt der Kicker. Bis zum 01. Februar musste entschieden werden, welche Spieler aus dem Kader gestrichen werden und welche hinzukommen.

Junior Caicara (verließ den S04 in Richtung Türkei), Sidney Sam (Darmstadt), Fabian Giefer (Bristol City) und Abdul Rahman Baba (Verletzung) wurden von der Liste gestrichen, neu hinzu kommen nun die Wintereinkäufe Daniel Caligiuri, Guido Burgstaller und Holger Badstuber.

Nicht dabei ist Coke. Der Spanier hat große Erfahrungen mit dem Gewinn der Europa-League, bereits drei mal gewann er mit dem FC Sevilla den zweithöchsten Wettbewerb in Europa, doch ein viertes Mal wird – zumindest in dieser Saison – nicht folgen. Der Spanier verletzte sich und verpasste die ganze Hinrunde und es ist immer noch nicht klar, wann der 29 Jährige den Knappen wieder zur Verfügung stehen wird. Daher ist eine Nicht-Nominierung durchaus sinnvoll.

Der FC Schalke 04 trifft in der Zwischenrunde auf PAOK Saloniki. Das Hinspiel in Griechenland findet am 16. Februar statt, in der Veltins-Arena treffen die beiden Vereine zum Rückspiel am 22. Februar aufeinander.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!