FC Schalke 04

Mascarell gibt sich vor Leipzig-Spiel optimistisch: „Haben eine Chance“

Mascarell

Omar Mascarell zählt auf Schalke sicherlich auch zu den Profiteuren des Trainerwechsels von Domenico Tedesco zu David Wagner. Unter dem neuen Coach ist der Spanier in der Startelf gesetzt. Doch nicht nur auf dem Platz ist der ehemalige Frankfurter wichtig für den Revierklub. Als dritter Kapitän hinter Alexander Nübel und Benjamin Stambouli trägt Mascarell auch intern viel Verantwortung. Jetzt sprach der 26-Jährige über die Veränderungen.

Mascarell: „Bisher meine beste Zeit“

„Ich fühle mich total fit, aber das betrifft nach meinen Eindrücken die gesamte Mannschaft. Wir sind fitter als in der letzten Saison“, sagt Mascarell und verpasst Tedesco damit einen kleinen Seitenhieb. Der Mittelfeldspieler versichert außerdem: „Das ist bisher meine beste Zeit auf Schalke.“ Neu-Trainer Wagner schenke allen Akteuren viel Vertrauen – und das zahlt sich aus. Nach fünf Spieltagen steht Schalke auf dem fünften Platz und übertrifft damit die Erwartungen. Die Verantwortlichen wissen das aber ganz genau einzuordnen und wissen, was sie im weiteren Verlauf der Saison noch erwartet. Zuletzt gewann Schalke gegen Hertha BSC, Paderborn sowie Mainz.

Am Samstag wartet mit RB Leipzig jetzt ein echter Brocken auf das Team von Wagner. Mascarell strahlt vor der Partie gegen den aktuellen Tabellenführer dennoch Zuversicht aus. „Natürlich haben sie eine gute Mannschaft und einen guten Trainer“, weiß der Spanier, fügt aber hinzu: „Wenn wir aggressiv spielen und kompakt stehen, haben wir auch dort eine Chance.“ Bislang feierte Schalke auswärts gegen Leipzig noch keinen Sieg. Die Bilanz: Ein Remis und zwei Niederlagen. Gelingt Schalke ausgerechnet jetzt, im vierten Anlauf, der erste Auswärtssieg?