FC Schalke 04

Neuzugang Kabak fehlt Schalke wohl länger

Nur wenige Tage nach seiner Vorstellung beim FC Schalke 04 verletzte sich Ozan Kabak im Training am linken Fuß. Seitdem musste er einen Spezialschuh tragen. Während der Bundesligist bislang von einer Ausfallzeit von zwei bis drei Wochen sprach, scheint der türkische Youngster nun doch länger auszufallen. Wie die „BILD“ berichtet, könnte er gar den Saisonstart verpassen.

Noch einmal vier Wochen Pause für Kabak?

Am 2. Juli zog sich Kabak in einem Trainings-Zweikampf die besagte Verletzung zu. Seitdem wird der Innenverteidiger regelmäßig von den Schalker Ärzten untersucht. Eine genaue Diagnose der Verletzung veröffentlichen die Königsblauen bislang nicht. Die „BILD“ berichtet nun, unter Berufung auf eigene Informationen, dass der in Ankara geborene Verteidiger, je nach Heilungsverlauf, noch einmal bis zu vier Wochen auszufallen droht.

Damit würde Kabak den Saisonstart gegen den SV Drochtersen-Assel im DFB-Pokal verpassen. Auch ein Einsatz für seinen neuen Klub zum Start der Liga gegen Borussia Mönchengladbach erscheint fraglich. Damit stehen Neu-Coach David Wagner mit Benjamin Stambouli und Matija Nastasic aktuell nur zwei Innenverteidiger zur Verfügung.

Denn auch Salif Sané, der mit der senegalesischen Nationalmannschaft das Finale des Afrika Cups erreichte, soll zunächst 17 Tage Urlaub bekommen. Damit würde er erst am 6. August, also wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel, ins Mannschaftstraining einsteigen. Eine Option für die Startelf dürfte Sané dann noch nicht sein.