FC Schalke 04

Reservist auf Schalke – Wie geht es mit Chelsea-Leihgabe Baba weiter?

Seine zweite Leihe zum FC Schalke 04 hat sich Abdul Rahman Baba sicher anders vorgestellt. Seit der 24-Jährige im vergangenen Januar erneut vom FC Chelsea ausgeliehen wurde, hatte er lange mit Verletzungen zu kämpfen und durfte auch deshalb lediglich vier Mal für die Königsblauen auflaufen. Nun kündigten die Schalker Gespräche mit dem unzufriedenen Ghanaer für den Winter an.

Baba hatte Stammplatz zu Saisonbeginn

Dabei begann die aktuelle Saison für die Leihspieler gar nicht schlecht. Nachdem sich Bastian Oczipka in der Sommerpause an der Leiste operieren ließ, ging Baba als Linksverteidiger Nummer eins in die neue Saison. Sowohl im DFB-Pokal gegen Schweinfurt, als auch an den ersten beiden Spieltagen gegen Wolfsburg und Hertha stand der Ghanaer in der Startelf. Sicher wirkte auch aufgrund der fehlenden Spielpraxis nicht.

In der Folge verpflichtete Schalke mit Hamza Mendyl einen talentierten Außenverteidiger vom OSC Lille. Der junge Marokkaner fand sich gut in das Team ein und bekam direkt den Vorzug auf der Außenbahn. Nachdem auch mehrfach Alessandro Schöpf auf der Position auflief, steht nun wieder der erfahrene Oczipka zur Verfügung. Ein Luxus der Schalker, dem Baba zum Opfer fallen könnte.

Heidel kündigt Gespräche für den Winter an

Die Leihe des Außenverteidigers, der in der Vergangenheit viel Verletzungspech hatte, läuft auf Schalke bis zum Sommer 2019. Ob sich seine Situation bis dahin noch verbessern kann, ist jedoch ungewiss. Manager Christian Heidel erklärte nun gegenüber „Reviersport“, dass man sich mit dem Spieler bald zusammensetzen werde. „Baba braucht Spiele, um in die Form zu kommen, die er vor seiner Verletzung hatte. Ob er diese Spielzeit bekommen kann, werden wir im Winter besprechen”, so der Schalker Sportdirektor.

Beim gestrigen Auswärtsspiel gegen den FC Porto stand Baba seit dem 3. Oktober (Spiel bei Lokomotive Moskau) mal wieder im Kader der Schalker. Ein Hoffnungsschimmer, der jedoch seine Gründe hatte. Denn der wiedergenesene Oczipka hatte wegen seiner langwierigen Verletzung noch keine Spielberechtigung für die Champion-League. Schalke besitzt zum Jahresbeginn die Option, den ehemaligen Frankfurter nachzumelden. Ob Abdul Rahman Baba, dann noch in den Plänen des Revierklubs eine Rolle spielt, bleibt abzuwarten.

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!