FC Schalke 04

Schalke kämpft weiter um Goretzka-Verbleib

Goretzka

Das Ende der Spekulationen um die Zukunft von Leon Goretzka rückt immer näher. Noch in diesem Monat will der 22-Jährige eine Entscheidung treffen. Spätestens seit den Meldungen über einen Wechsel zum FC Bayern München an Silvester glaubt jedoch kaum ein Anhänger an einen Verbleib des Nationalspielers. Nur die Verantwortlichen des Revierklubs scheinen noch etwas Hoffnung zu haben.

Heidel: “Der ganze Verein kämpft um den Jungen”

Wie die “BILD” berichtet, fand gestern ein Treffen zwischen Leon Goretzka und Clemens Tönnies statt. Der Aufsichtsratsvorsitzende soll noch einmal versucht haben, den Mittelfeldspieler von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen. Eine endgültige Entscheidung hat Goretzka jedoch noch immer nicht getroffen. “Es gibt weiterhin nichts zu vermelden”, erklärt Christian Heidel gegenüber der Zeitung. Das Gespräch sei bereits seit einigen Tagen geplant und nicht das erste dieser Art gewesen. “In der finalen Phase ist es doch normal, dass wir jede Chance nutzen. Der ganze Verein kämpft um den Jungen”, stellt der Sportvorstand klar.

Mit Ebbe Sand äußerte sich gestern wiederholt ein Außenstehender zu der Thematik um Leon Goretzka. “Ich glaube nicht, dass er zum FC Bayern wechselt. Ich gehe sogar davon aus, dass er auf Schalke bleibt, weil er schon so lange überlegt”, macht die Schalke-Legende den Fans der Königsblauen im Gespräch mit “SPORT1” Hoffnung.

Die Äußerungen von Karl-Heinz Rummenigge in der Sendung “Wontorra – der Fußball-Talk” klangen da schon etwas anders. Klubs aus ganz Europa seien hinter dem gebürtigen Bochumer her gewesen. Mit einer Entscheidung rechnet der 62-Jährige in den nächsten Tagen. “Einig ist man sich erst, wenn der Vertrag unterschrieben ist”, so der Bayern-Vorstandschef.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!