FC Schalke 04

Schalke mit Interesse an ägyptischem Nationalspieler?

Schalke

Obwohl laut Christian Heidel nur noch ein Spieler für das zentrale Mittelfeld kommen soll, kursieren weiterhin Gerüchte um mögliche Verpflichtungen von Verstärkungen für andere Positionen. Einem Bericht von “FutbolArena” zufolge, zeigt der FC Schalke 04 mit Trezeguet jetzt Interesse an einem ägyptischem Nationalspieler. Der 23-Jährige kann dank einer Klausel für rund fünf Millionen Euro den Verein wechseln.

Starke Saison weckt Interesse

Nachdem Trezeguet in der letzten Saison auf Leihbasis für Kasimpasa spielte, verpflichtete der türkische Erstligist ihn jetzt für eine Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro fest. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der ägyptische Nationalspieler wettbewerbsübergreifend 16 Tore. Darüber hinaus bereitete er acht Treffer vor. Mit seinen starken Leistungen in seinem ersten Jahr in der Süper Lig, hat der Angreifer das Interesse mehrerer Klubs geweckt. Neben Schalke sollen laut “FutbolArena” auch Galatasaray Istanbul sowie ein Klub aus der Premier League ein Auge auf Trezeguet geworfen haben. Das Interesse von Galatasaray und eine erste Kontaktaufnahme haben die Verantwortlichen von Kasimpasa bereits bestätigt.

Der Tabellenachte ist zwar nicht gewillt, einen Leistungsträger abzugeben, allerdings ist man aufgrund der im Vertrag verankerten Klausel wohl machtlos. Bei der Weltmeisterschaft bietet sich Trezeguet jetzt erneut die Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Wenngleich Schalke in der Offensive derzeit keinen Bedarf hat, könnten die fünf Millionen in Trezeguet eine sinnvolle Investition sein. Priorität hat jedoch erst einmal die Verpflichtung eines Ersatzes für Leon Goretzka.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!