FC Schalke 04

Schalke mit Interesse an spanischem Verteidiger

Schalke

Nach der nächsten Saison enden die Verträge von gleich drei Verteidigern des FC Schalke 04. Thilo Kehrer, Naldo und auch Matija Nastasic könnten den Verein dann verlassen. Macht Letzterer im Sommer von seiner Ausstiegsklausel gebrauch, könnte der Serbe sogar ein Jahr früher aus seinem Vertrag. Grund genug für Schalke, um bereits jetzt den Markt zu sondieren und sich nach möglichen Nachfolgern umzusehen.

Kommt Chema von Levante?

Wie „FussballTransfers“ erfahren haben will, ist José Manuel Rodríguez Benito, genannt Chema, ein Thema bei den Königsblauen. Der Verteidiger ist Linksfuß und pflegt demnach einen ähnlichen Spielstil wie Nastasic. Bei UD Levante zählt der 26-Jährige zu den Stammspielern. So kam er in der laufenden Saison bislang in 20 Ligaspielen für den spanischen Erstligisten zum Einsatz. Sein Marktwert wird von „Transfermarkt“ aktuell auf 1,8 Millionen Euro taxiert.

Wenngleich der Vertrag von Chema bei Levante noch bis 2020 datiert ist, könnte er aktuellen Tabellensiebzehnten im Falle eines Abstieges wohl für eine relativ geringe Ablösesumme verlassen. Nach Pablo Insúa wäre Chema der nächste spanische Innenverteidiger, der zu Schalke wechselt.

Nastasic ist glücklich auf Schalke

Dass Matija Nastasic den FC Schalke 04 im Sommer verlässt, erscheint zum jetzigen Zeitpunkt jedoch äußerst unwahrscheinlich. Schließlich bekannte sich der Serbe erst vor wenigen Tagen zu den Königsblauen und erklärte, dass er sich bei dem Revierklub sehr wohl fühle. Dennoch hat er theoretisch die Möglichkeit, gegen eine Zahlung in Höhe von zehn Millionen Euro schon ein Jahr vor dem eigentlichen Vertragende den Verein zu wechseln. Die Qualifikation für die Champions League wäre dabei sicherlich ein Argument, das für einen Verbleib beim aktuellen Tabellenzweiten der Bundesliga sprechen würde.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!