FC Schalke 04

Schalke mit Interesse an türkischem Mittelfeldspieler

Heidel

Mit Mark Uth und Salif Sané stehen bei Schalke bereits zwei Neuzugänge für die kommende Saison fest. Der Verpflichtung von Suat Serdar steht ebenfalls nichts mehr im Wege, die Verkündung ist nur noch eine Frage der Zeit. Beendet sind die Aktivitäten des Revierklubs auf dem Transfermarkt damit jedoch noch nicht. Zwei weitere Spieler sollen noch kommen – ein Mann für das zentrale Mittelfeld und ein Spieler für die Offensive.

Kommt Yokuslu von Trabzonspor?

“Wir werden nach den Abgängen von Max Meyer und Leon Goretzka noch etwas im zentralen Mittelfeld machen”, erklärte Christian Heidel im “RuhrNachrichten“-Interview. Darüber hinaus denke man noch über eine Verstärkung für die Offensive nach. Ein Kandidat für das Zentrum ist, einem Bericht von “Günebakış” zufolge, offenbar Okay Yokuslu von Trabzonspor. Doch nicht nur Schalke hat wohl ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen. Auch aus Sevilla, Monaco und Rom soll es Interesse für den Nationalspieler geben.

In der abgelaufenen Spielzeit stand Yokuslu in 32 Partien für Trabzonspor auf dem Rasen. Dabei konnte der, eher defensiv orientierte, Mittelfeldspieler auch zwei Tore sowie zwei Vorlagen markieren. Obwohl sein Vertrag bei dem türkischen Erstligisten noch zwei Jahre lang läuft, kann Yokuslu den Klub im Sommer verlassen. Zu verdanken hat er dies der im Vertrag verankerten Ausstiegsklausel, die eine Ablösesumme in Höhe von knapp sieben Millionen Euro vorsieht. Ein Problem würde diese Summe für die Königsblauen nicht darstellen. Allerdings erklärte Heidel jüngst, erst einmal die bevorstehende Weltmeisterschaft abwarten zu wollen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!