FC Schalke 04

Schalke plant drei Transfers – Kommt ein Angreifer aus England?

Schalke

Auf Schalke laufen die Planungen für die Rückrunde. Dabei, das hat Domenico Tedesco schon deutlich gemacht, will man sich aber keinen Stress machen. Königsblau sondiert den Markt nach einem Innenverteidiger sowie zwei schnellen Kräften für die Flügel. Doch auch die Verpflichtung von einem Spieler für die zentrale Sturm-Position ist nicht ausgeschlossen. Genau für diese Position soll Schalke jetzt einen Spieler im Blick haben.

Hasenhüttl erteilt Wechsel-Freigabe

Laut dem italienischen Portal „Calciomercato“ zählt der Revierklub zu den Interessenten für Manolo Gabbiadini. Demnach habe der Southampton-Stürmer von Ralph Hasenhüttl sogar schon die Freigabe für einen Wechsel erteilt bekommen. Neben Schalke werden derzeit unter anderem auch Betis Sevilla, Milan, Fenerbahce sowie die beiden Vereine aus der russischen Hauptstadt Moskau als Interessent gehandelt. Eine Rückkehr von Gabbiadini nach Italien erscheint laut dem Portal aktuell aber eher unwahrscheinlich, womit Milan wegfallen würde.

Die Begründung: Southampton hat den 27-Jährigen erst vor zwei Jahren für rund 17 Millionen Euro von Neapel verpflichtet und soll nicht bereit sein, ihn jetzt für eine deutlich geringere Summe wieder abzugeben. Aus dem gleichen Grund würde wohl auch ein Wechsel nach Gelsenkirchen scheitern – sofern überhaupt ein Interesse besteht. Schalke braucht zwar frischen Wind für die Offensive, doch ist der finanzielle Spielraum sehr begrenzt. Bis Schalke den ersten Neuzugang vermelden kann, werden daher wohl noch ein paar Tage vergehen.