FC Schalke 04

Schalke: Raman will nach Europa sowie in die Nationalmannschaft

Raman

Wie bei inzwischen allen Bundesliga-Vereinen, läuft auch auf Schalke aktuell die Vorbereitung auf die neue Saison. Mit dabei ist nach einem langen Hin und Her auch Benito Raman. In einem Mediengespräch hat der Neuzugang von Fortuna Düsseldorf jetzt unter anderem über den Wechsel zu Schalke und seine persönlichen Ziele gesprochen. Der 24-Jährige gibt sich überaus ehrgeizig, will mit seinem neuen Klub zurück nach Europa.

Raman: „War sofort Feuer und Flamme“

„Ich hatte eine fantastische Zeit bei Fortuna Düsseldorf, wollte aber den nächsten Schritt machen. Als ich über meinen Berater vom Interesse aus Gelsenkirchen erfahren habe, war ich sofort Feuer und Flamme“, verrät Raman. Folglich habe es für ihn keine andere Option als Schalke mehr gegeben – auch wenn Anfragen weiterer Clubs gekommen wären. „Schalke zählt zu den größten Vereinen in Deutschland, auch wenn die vergangene Saison sportlich schwierig war. Ich möchte dazu beitragen, mit der Mannschaft ein erfolgreiches Jahr zu spielen“, ergänzt der Offensivmann und formuliert sein Saison-Ziel deutlich: „Schalke hat in den vergangenen zehn Jahren fast immer europäisch gespielt – das möchte ich auch schaffen.“ Aktuell scheint dieses Ziel noch eher utopisch.

Doch nicht nur auf Vereinsebene hat sich Raman hohe Ziele gesteckt. Auch bei der Nationalmannschaft hofft der Belgier bald eine Rolle zu spielen. „Die Konkurrenz in der Offensive ist nicht gerade klein. Mit guten Leistungen auf Schalke möchte ich weiter auf mich aufmerksam machen, damit ich mir den Traum erfüllen kann, belgischer Nationalspieler zu werden.“ Bislang kam Raman lediglich für diverse Jugend-Nationalmannschaften zum Einsatz.