FC Schalke 04

Schalke will Pereira – Kommt eine Leihe mit Kaufoption zu Stande?

Pereira

Schalke befindet sich mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Die Transferplanungen sind dabei jedoch noch nicht abgeschlossen, wie Clemens T├Ânnies im Interview mit „Die Glocke“ noch einmal best├Ątigte. Demnach arbeite man an weiteren Verpflichtungen, m├╝sse aber sehen, wie sich alles entwickelt. Dabei erinnerte der Aufsichtsratsvorsitzende: „Die wichtigsten Transfers k├Ânnen h├Ąufig erst kurz vor Schluss vollzogen werden.“

Sporting fordert zehn Millionen Euro

Einem Bericht der portugiesischen Sportzeitung „Record“ zufolge, hat Schalke jetzt ein Auge auf Matheus Pereira von Sporting Lissabon geworfen. Demnach z├Ąhle K├Ânigsblau zu dem Interessenten-Kreis f├╝r den 23-J├Ąhrigen. Schalke soll Sporting Lissabon sogar schon ein erstes Angebot ├╝ber eine einj├Ąhrige Leihe zuz├╝glich Kaufoption unterbreitet haben. Der portugiesische Erstligist soll grunds├Ątzlich dazu bereit sein, Pereira f├╝r eine Abl├Âsesumme in H├Âhe von rund zehn Millionen Euro ziehen zu lassen. Ob man mit dem Modell, das Schalke aktuell zu pr├Ąferieren scheint, ebenfalls einverstanden ist, bleibt hingegen erst einmal noch abzuwarten.

F├╝r Pereira w├╝rde ein Wechsel zu K├Ânigsblau unterdessen die schnelle R├╝ckkehr in die Bundesliga bedeuten. In der letzten Saison spielte der flexibel einsetzbare Offensivmann f├╝r N├╝rnberg. F├╝r den Bundesliga-Absteiger absolvierte Pereira immerhin 19 Spiele, erzielte drei Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor. Sein Vertrag bei Sporting Lissabon l├Ąuft noch bis zum 30. Juni 2022, sein Marktwert liegt derzeit bei f├╝nf Millionen Euro.