FC Schalke 04

Schalke: Wird Stephan Schwarz von Augsburg der Technische Direktor?

Am Dienstag wurde Jochen Schneider offiziell als neuer Sportvorstand auf Schalke vorgestellt. Souverän beantwortete der langjährige Sportdirektor des VfB Stuttgart die Fragen der Journalisten. Doch komplett steht die neue sportliche Leitung auf Schalke nach seiner Verpflichtung noch nicht. Jochen Schneider möchte zur Unterstützung noch einen Sportdirektor sowie einen Technischen Direktor holen und die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen. Ein Kandidat für die letztere Position könnte laut dem „kicker“ Stephan Schwarz sein.

Gemeinsame Vergangenheit beim VfB

Während ein Sportdirektor „sich mehr um die Lizenzmannschaft inklusive Trainerteam kümmern und zudem Teile der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen“ werde, solle sich ein Technischer Direktor auf die Kaderplanung fokussieren, beschrieb Schneider die beiden Stellen. Schwarz, aktuell noch Technischer Direktor bei Augsburg, könnte ein Kandidat für Schalke sein, wie der „kicker“ berichtet. Dazu passt: Schwarz und Schneider kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Stuttgart. Dort haben sie vom 1. Juni 1999 bis zum 30. Juni 2003 zusammen gearbeitet – Schneider war Sportdirektor, Schwarz erst als Jugendtrainer und dann als Scout beschäftigt.

Seit sechs Jahren arbeitet Schwarz jetzt inzwischen bei Augsburg. Zu Beginn auch dort als Chefscout tätig, ist Schwarz seit rund zwei Jahren Technischer Direktor. Erfahrung bringt der 48-Jährige damit auf jeden Fall mit. Für die Sportdirektor-Position gibt es unterdessen keine neuen Kandidaten. Nach wie vor fällt der Name von Christoph Metzelder häufig und auch Alexander Rosen wird gehandelt. Wirklich konkret scheint zum jetzigen Zeitpunkt aber noch keine der Personalien zu sein. Aktuell legt ganz Schalke den Fokus auf das Spiel gegen Bremen. Ein Sieg gegen ist alternativlos, damit der Vorsprung auf die Abstiegsplätze nicht noch weiter schmilzt.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!