FC Schalke 04

Thilo Kehrer verlässt Schalke und wechselt zu PSG

Der FC Schalke 04 hat die für Sonntag anstehenden Saisoneröffnung genutzt, um die Vertragsverlängerung von Coach Domenico Tedesco bekanntzugeben. Doch bei dieser erfreulichen Nachricht sollte es nicht bleiben. Nachdem zunächst die „BILD“ von einem Transfer von Thilo Kehrer berichtete, bestätigte Christian Heidel dieses auf der Pressekonferenz.

Kehrer-Verlängerung auf Schalke stand bevor

Kehrer besaß in Gelsenkirchen noch einen bis 2019 datierten Vertrag. Mit Verantwortlichen befand man sich kürzlichen Medienberichten zufolge eigentlich in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung. Dabei sollte der Youngster sein Arbeitspapiers bis 2022 verlängern. Nun also die Wende.

Transferpoker begann vor drei Wochen

Wie die Zeitung berichtet, starteten die Pariser vor rund drei Wochen die Verhandlungen mit dem FC Schalke bezüglich eines Kehrer-Transfers. Anfangs bot der französische Hauptstadt-Klub demnach eine Ablöse in Höhe von 18 Millionen Euro. Für Schalke war dies allerdings deutlich zu niedrig. Die Gelsenkirchener machten deutlich, dass sie ihr Eigengewächs nicht unter einer Summe von 40 Millionen Euro abgeben würden. Neben dem neuen Klub von Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel soll auch der FC Barcelona an einer Verpflichtung von Kehrer interessiert gewesen sein.

Der  U21-Europameister absolvierte im Schalker-Trikot insgesamt 45 Bundesligaspiele. Hierbei gelangen ihm vier Tore.

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!