Fortuna Düsseldorf

Bleibt Thommy Düsseldorf erhalten? „Super Truppe mit einem guten Trainer“

Im Kampf um den Klassenerhalt wird ein Mann für Fortuna Düsseldorf in der Saison-Schlussphase unfassbar wichtig sein. Erik Thommy gehört in dieser Spielzeit zu den Schlüsselspielern der Düsseldorfer. Doch der 25-Jährige ist nur aus Stuttgart ausgeliehen. Eine langfristige Zusammenarbeit scheint aber ein beidseitiger Wunsch zu sein.

Schlüsselfigur unter Rösler

Beim FC Augsburg schaffte Erik Thommy den Durchbruch in der Bundesliga nicht. Nach Ausleihen in Regensburg und Kaiserslautern, fand er in dem VfB Stuttgart einen gänzlich neuen Klub. Doch auch hier stellte Thommy nach anderthalb Jahren nicht den Wert dar, den man sich erhofft hatte. Vor der laufenden Spielzeit wechselte er daher zu Fortuna Düsseldorf. Seitdem geht es für den Deutschen steil bergauf. In 26 Liga-Spielen, traf er fünfmal und legte vier Tore für seine Kollegen vor. Meistens startet der Flügelspieler direkt in der Start-Elf. Vier der letzten sechs Spiele absolvierte er über 90 Minuten lang.

Die Zusammenarbeit zwischen Thommy und Düsseldorf ist eine Erfolgs-Geschichte. Daher scheint ein längerfristiges Engagement denkbar. Da Thommy nur bis zum 30.06. vom VfB ausgeliehen ist, müsste die Fortuna in Kürze, die Kaufoption, die bei rund dreieinhalb Millionen Euro liegen soll, ziehen. Sonst würde es für den schnellen Offensivspieler zurück ins Schwabenland gehen. Dort hat er Vertrag bis Sommer 2022. Wie er der „BILD“ sagte, sei ein Verbleib in Nordrhein-Westfalen sehr gut vorstellbar. „Stand der Dinge ist, dass ich mich hier absolut wohlfühle. Ich habe hier seine super Truppe mit einem guten Trainer“, schwärmt der Flügelspieler von seiner Leih-Station.

Thommy muss warten

Auch von Trainer Uwe Rösler gibt es Zuneigungen. Dem „EXPRESS“ hatte er gesagt: „Ich möchte ihn behalten, ob es finanziell für Fortuna stemmbar ist, weiß ich nicht. Sportlich gesehen gibt es gar keine Zweifel an seiner Qualität“. Durch die Corona-Krise wird auch Düsseldorf schwer gebeutelt. Eine Investition in Thommy dürfte schwer ins Gewicht fallen. Thommy übt sich derweil in Geduld, da er um die Lage des Klubs weiß, wie er der „BILD“ sagt. Nach aktuellem Stand könnte der 25-Jährige mit einem Transfer zum drittteuersten Einkauf der Fortuna-Geschichte werden.