Fortuna Düsseldorf

Interesse vom Champions League-Viertefinalisten: Verlässt Ayhan Düsseldorf?

Mit Fortuna Düsseldorf kämpft Kaan Ayhan aktuell um den Klassenerhalt. In der kommenden Saison könnte das allerdings ganz anders aussehen. Wie die italienische Fußballseite „tuttomercatoweb.com“ berichtet, zeigt nämlich ein Champions League-Teilnehmer Interesse am Düsseldorfer Innenverteidiger.

Wechselt Ayhan per Ausstiegsklausel?

Laut dem Bericht des Portals beschäftigt sich Atalanta Bergamo mit einer Verpflichtung Ayhans. Der aktuelle Tabellenvierte der Serie A hat demnach bereits im vergangenen Sommer ein Angebot über acht Millionen Euro für den türkischen Nationalspieler abgegeben. Düsseldorf lehnte allerdings ab und verlängerte stattdessen Ayhans Vertrag bis 2022. Offenbar hat sich der Ex-Schalker aber in genau diesen Kontrakt eine Ausstiegsklausel schreiben lassen. Laut „tuttomercatoweb“ kann Bergamo diese Klausel bis zum 15. Mai ziehen. Die Ablösesumme würde sich dann auf moderate sechs Millionen Euro belaufen.

Bei Atalanta würde Ayhan wohl Mattia Caldara ersetzen, der nach seinem Leihgeschäft im Sommer zur AC Milan zurückkehren wird. Ob der geborene Gelsenkirchener jedoch direkt Stammspieler werden würde, ist fraglich. Im europäischen Vereinsfußball hat Ayhan bislang keinerlei Erfahrungen gesammelt. Sollte sich Bergamo erneut für die Champions League qualifizieren, müsste sich der 25-Jährige dort erst einmal beweisen. In der aktuell laufenden Saison sind die Lombarden sogar bis in das Viertelfinale der Königsklasse vorgedrungen. Der Gegner in der Runde der letzten Acht steht noch nicht fest. Für Ayhan würde ein solcher Wechsel auf jeden Fall den nächsten Karriereschritt bedeuten. Nach Schalke, Frankfurt und Düsseldorf wäre es seine erste Auslandsstation.