Hamburger SV

Hamburg: Gian-Luca Waldschmidt verstärkt den Konkurrenzkampf

Vergangene Saison mit seinem 2:1-Siegtreffer gegen den VfL Wolfsburg noch der Retter, musste Gian-Luca Waldschmidt in der laufenden Saison einige Rückschläge einstecken. So kam er nach zehn Bundesliga-Partien auf lediglich 178 Einsatzminuten. Waldschmidt hat sich allerdings wieder an das Team herangekämpft und stellt für Trainer Markus Gisdol inzwischen wieder eine ernsthafte Option dar.

Waldschmidt findet aus seinem Loch heraus

Trotz einer engagierten Leistung verlor der Hamburger SV mit 0:2 auf Schalke – die fünfte Auswärtspleite in Folge. Allerdings gab es trotzdem einen großen Gewinner: Gian-Luca Waldschmidt. “Es är­gert mich sehr, wenn Luca seine Chan­ce nicht nutzt”, so Gisdol jüngst. Der Offensivspieler durfte gegen Schalke zwar nicht von Anfang an beginnen, kam jedoch bereits in der 35. Spielminut für den mit Gelb vorbelasteten Tatsuya Ito in die Partie. Waldschmidt zeigte sich präsent in den Zweikämpfen, spielte bissig und robust. Für Gisdol offenbar keine Überraschung.

“Luca trai­niert seit Wo­chen gut. Das zahlt sich in den Spiel-Leis­tun­gen aus. Ich hoffe, dass er sich auf dem Ni­veau sta­bi­li­siert”, so der Cheftrainer gegenüber der “BILD“. Wenn er diese bestätigt, könnte man Waldschmidt erstamls in der Startformation vorfinden. Bisher stehen lediglich sieben Jokereinsätze in der Liga zu Buche, dreimal fehlte er sogar ganz im Kader. Der 21-Jährige über seine Formtief: “Ich hatte eine Phase, in der ich hintendran war. Das war nicht einfach – auch für den Kopf.” Der Offensivspieler hat jedoch nicht aufgegeben und das wurde nun belohnt. “Ich habe pro­biert, im Trai­ning alles rein­zu­le­gen. Keine Frage, dass ich meine Spie­le ma­chen will. Kei­ner sitzt gerne auf der Bank”, so Waldschmidt weiter.

Die Aufgabe ist allerdings nicht leicht. Denn mit Aaron Hunt, Lewis, Holtby, Filip Kostic, Tatsuya Ito, Bakery Jatta, Sven Schipplock, Bobby Wood, Jann-Fiete Arp und André Hahn hat Waldschmidt einige Konkurrenten, die für die offensiven Positionen zur Verfügung stehen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!