Hamburger SV

Lautern-Kapitän Moritz vor Wechsel zum HSV

Der Hamburger SV konnte am vergangenen Samstag trotz eines Sieges den ersten Abstieg der Vereinsgeschichte nicht verhindern. Nun soll die Mission “Wiederaufstieg” mit der Vervollständigung des neuen Kaders begonnen werden. Mit David Bates und Manuel Wintzheimer wurden bereits zwei Spieler für die kommende Saison unter Vertrag genommen, nun soll der dritte folgen. Wie die “Hamburger Morgenpost” berichtet, sind die Hamburger am Noch-Lauterner Christoph Moritz interessiert, der am Sonntag mit dem zukünftigen Drittligisten in Ingolstadt verlor.

Titz-Wunschspieler Moritz könnte ablösefrei kommen

Früher noch in der U21 der deutschen Nationalmannschaft aktiv, ging es für Moritz in den letzten Jahren nicht gerade bergauf. 2014 wechselte er vom FC Schalke 04 zum 1. FSV Mainz 05, konnte dort jedoch nicht überzeugen. Nach seinem Wechsel an den Betzenberg im Sommer 2016 wurde der heute 28-Jährige direkt zum Kapitän ernannt und kam auch in der laufenden Saison auf 30 Einsätze, in denen er vier Tore erzielte und eine Vorlage lieferte.

In den letzten Wochen wurden jedoch Wechselwünsche laut. Mit dem Mittelfeldspieler würde HSV-Trainer Christian Titz einen ehemaligen Schützling an die Elbe holen. Moritz hat sogar einen Platz in der Traumelf des Fußballlehrers, die Titz 2017 bei “Transfermarkt TV “vorstellte. Sein Marktwert liegt derzeit bei 900.000 Euro. Da sein Vertrag in diesem Sommer ausläuft, könnte der HSV ihn ablösefrei verpflichten.

Auslaufende Verträge bei HSV-Mittelfeldtrio

Mit Sejad Salihovic, Aaron Hunt und Lewis Holtby haben die Hamburger drei zentrale Mittelfeldspieler im Kader, deren Arbeitspapiere in diesem Sommer ihre Gültigkeit verlieren. Salihovic hat dabei die geringsten Chancen auf eine Vertragsverlängerung. Bei Hunt und besonders Holtby ist ein Verbleib über 2018 hinaus jedoch vorstellbar.

Dafür müssten die  beiden Profis jedoch auf einen großen Anteil ihres Gehalts verzichten. Ob sie dazu bereit sind, ist aktuell nicht bekannt, Sollte einer der beiden den Verein im Sommer verlassen, hätten die Hanseaten die Möglichkeit, mit Moritz einen positionsgetreuen Ersatz ablösefrei unter Vertrag zu nehmen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!