Hertha BSC

Dilrosun verpasst U21-Spiele – droht ihm auch bei Hertha ein Ausfall?

Dilrosun überzeugt bei Hertha - könnte aber wieder ausfallen

Javairô Dilrosun ist bei Hertha BSC der Mann der Stunde. Mal wieder. Erneut dreht der 21-Jährige zum Saisonstart auf. Allerdings hat er weiterhin mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Laut „BILD“ muss er wegen anhaltender Rückenprobleme seit dem Spiel beim 1. FC Köln (4:0 für Hertha) die U21-Länderspiele bei der Niederlande absagen. Ein Einsatz beim nächsten Hertha-Spiel in Bremen (19.10) soll angeblich nicht gefährdet sein. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, das Dilrosun aufgrund einer kleineren Verletzung und „individueller Belastungssteuerung“ für einen längeren Zeitraum ausfällt.

Fünf Spiele, fünf Torbeteiligungen: Hertha braucht Dilrosun

Welchen Wert Dilrosun für Hertha BSC hat, zeigte er zuletzt erneut eindrucksvoll. Wie in der letzten Spielzeit war der Niederländer in seinen ersten fünf Bundesliga-Saison-Spielen bereits an fünf Toren direkt beteiligt. In der letzten Saison erzielte er zwei Tore und bereitete drei Treffer vor, in der laufenden Spielzeit erzielte er zwei Tore und bereitete drei Treffer vor. Auch im letzten Spiel gegen Fortuna Düsseldorf war er erneut der Aktivposten der Berliner. Vor allem das Tempo und die Dribblings des Flügelflitzers sind überragend. Im Abschluss ist er manchmal noch zu hektisch, erzielt andererseits aber auch sehr schöne Tore wie das 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf.

Allerdings nahm ihn Trainer Ante Covic etwas überraschend bereits in der 60. Minute des Spiels gegen die Fortunen vom Platz. An seiner Leistung lag das nicht, diese war mal wieder überragend. Der Schluss, dass das mit seinen Rückenproblemen zu tun hat, liegt nahe. Wegen dieser verpasst er nun die U21-Länderspiele der Niederlande gegen Portugal und Norwegen. Stattdessen wird er in aller Ruhe in Berlin behandelt. Laut „BILD“, die sich auf Quellen im Umfeld Dilrosuns berufen, soll all das aber nur eine vorsorgende Maßnahme sein. Im Spiel bei Werder Bremen soll der 21-Jährige wieder mitwirken können. Dass das wirklich stimmt, lässt sich für alle Hertha-Fans nur hoffen. Dilrosun ist ein entscheidender Faktor im Spiel der Berliner und wird deshalb dringend gebraucht.