Hertha BSC

Hertha BSC möchte Dortmund ärgern

Mit Spannung wird heute Nachmittag das Spiel zwischen Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund erwartet. Die Dortmunder reisen nach dem Einzug ins Champions League Viertelfinale mit viel Selbstbewusstsein in die Hauptstadt. Hertha BSC konnte nur zwei seiner letzten acht Bundesliga Spiele gewinnen. Dennoch stehen die Chancen nicht schlecht, den BVB zu ärgern. Zu oft schwächelte Dortmund nach tollen Auftritten in der Königsklasse.

Die darauffolgenden Spiele in der Bundesliga konnten oft nicht gewonnen werden und sind ein Grund, warum Dortmund nicht Bayern Jäger Nummer eins ist. Sollten die Berliner im eigenen Stadion tatsächlich gewinnen, so beträgt der Abstand zum BVB nur noch 3 Punkte. Hertha setzt dabei auf den Rückkehrer Mitchell Weiser. Er fiel seit Dezember aufgrund von Rückenproblemen länger aus und könnten heute als Joker eine entscheidende Rolle einnehmen. Trainer Dardai versteht es sehr gut, seine Teams auf starke Gegner einzustellen (siehe Heimspiel gegen den FC Bayern). Man darf also gespannt sein, welchen Schlachtplan er sich gegen das Top Team aus Dortmund überlegt hat.

Sein Gegenüber Thomas Tuchel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Mannschaft durchrotieren. Spieler wie Schürrle, Kagawa oder auch Passlack werden die Chance bekommen sich zu zeigen und aufzudrängen. Es bleibt also abzuwarten, ob am Ende das Prinzip der vielen Wechsel im Team bewehrt oder wie schon öfters in dieser Saison nach starkem Auftritt in Europa, Ernüchterung im Ligaalltag einkehrt.

Infos zum Spiel:

  • Anpfiff: 11.03.2017 um 15:30
  • Stadion: Olympiastadion Berlin
  • Schiedsrichter: Robert Hartman
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 17 – 16 – 26 bei 80:104 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Berlin: 13 – 8 – 8 bei 50:25 Toren
  • Tipp: Unentschieden

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!