Hertha BSC

Hertha gegen Hannover: Rettung oder Krönung?

Am Mittwochabend empfängt die Hertha zum letzten Hinrunden-Heimspiel Hannover 96. Die Niedersachsen können die Hinrunde mit einem Sieg in der Hauptstadt krönen. Berlin braucht dringend einen Dreier, um die Hinrunde zu retten.

Müde Berliner gegen befreite 96er

18 Punkte hat der Hauptstadtclub zurzeit auf dem Konto. Mindestens 20 sollen es am Ende des Jahres sein. Um von einer positiven Hinrunde zu reden, benötigen die Berliner daher im Heimspiel gegen Hannover 96 drei Punkte. Doch aufgrund 23 absolvierter Pflichtspiele, fehlte es dem Team von Pal Dardai zuletzt an der nötigen Frische. “Mehrere Spieler spüren, dass sie vom Kopf her müde sind”, so der Ungar. Im Spiel gegen den Aufsteiger fordert Dardai trotzdem hohe Einsatz- und Laufbereitschaft.

Im Gegensatz zu den Berlinern können die Niedersachsen befreit aufspielen. Die Mannschaft von André Breitenreiter konnte bislang 22 Punkte sammeln und steht vor dem 16.Spieltag auf einem zufriedenstellenden 10. Platz. Zuletzt gab es im Schneechaos von Hannover einen 2:0-Erfolg über die TSG Hoffenheim. Im Spiel gegen die alte Dame geht es für den Aufsteiger aber nicht nur um Punkte. Breitenreiter belohnt jeden Sieg vor der Winterpause mit einem weiteren Urlaubstag. “Durch den Sieg gegen Hoffenheim hat sich der Trainingsauftakt auf den 28.Dezember verschoben. Es besteht die Möglichkeit, dass sich das noch weiter nach hinten verschiebt.” so Breitenreiter.

Kalou ist fit, Harnik trifft wieder

Pal Dardai kann am Mittwochabend fest mit Salomon Kalou rechnen. Gegen Augsburg reichte es für den Ivorer noch nicht für 90 Minuten, im Heimspiel gegen Hannover ist er aber wieder eine Option. Ein Argument für einen Platz in der Startelf wäre die Bilanz des Angreifers gegen Hannover. In den letzten beiden Begegnungen gegen die Niedersachsen traf Kalou viermal.

Bei den Gästen könnte Martin Harnik wieder in die erste Elf rücken. Der Österreicher erhielt am Sonntag gegen Hoffenheim eine kleine Verschnaufpause. Beim 2:0-Sieg wurde der Angreifer eingewechselt und sorgte mit seinem ersten Treffer seit 381 Minuten für die Entscheidung.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha BSC: Jarstein – Weiser, Rekik, Starkt, Plattenhardt – Skjelbred, Maier – Kalou, Leckie – Ibisevic, Selke

Hannover 96: Tschauner, Korb, Anton, S. Sané, Ostrzolek – Schwegler, Bakalorz – Benschop, Klaus – Harnik, Füllkrug

Fakten zum Spiel

  • Anpfiff: Mittwoch, 13.12.2017, um 20:30 Uhr
  • Stadion: Olympiastadion, Berlin
  • Schiedsrichter: Robert Hartmann (SR), Christian Leicher (SR-A.1), Markus Schüller (SR-A.2), Alexander Sather (4.Offizieller), Christian Dingert (VA), Thorben Siewer (VA-A)
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 26 – 21 – 15 bei 93:72 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Hertha: 17 – 9 – 5 bei 49:25 Toren

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!